Karelische Piroggen

Karelische Piroggen sind ein finnisches Gebäck, das meist mit ungesüßtem Milchreis gefüllt wird. Dazu wird gewöhnlich eine Eibutter gereicht.

Karelische Piroggen

Bewertung: Ø 4,3 (171 Stimmen)

Zutaten für 20 Portionen

0.5 l Milch zum Eintauchen
100 g Butter zum Eintauchen

Zutaten für den Teig

200 g Roggenmehl
200 g Weizenmehl
1 TL Salz
150 ml Wasser

Zutaten für die Füllung

1 TL Salz
0.5 l Wasser
250 g Milchreis
2 EL Butter
1 l Milch
1 Stk Ei

Zutaten für die Eibutter

3 Stk Eier
1 Prise Salz
50 g Butter
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

Zubereitung des Teigs

  1. Das Roggenmehl und das Weizenmehl mit dem Wasser und Salz zu einem glatten Teig verkneten. Nach Bedarf noch etwas Mehl oder Wasser hinzufügen. Den Teig an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.
  2. In der Zwischenzeit den Backofen auf 270 °C vorheizen und den Teig zu einer Rolle formen. Die Teigrolle in ca. 20 gleichgroße Stücke schneiden und einzeln auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn und oval ausrollen.

Zubereitung der Füllung

  1. Die Milch mit dem Wasser, Salz und dem Milchreis in einen Topf geben und unter Rühren zum Kochen bringen. Die Temperatur etwas reduzieren und den Milchreis für etwa 45 Minuten köcheln lassen.
  2. Währenddessen immer wieder umrühren und aufpassen, dass der Reis nicht anbrennt. Den Reis nach 30-40 Minuten vom Herd nehmen und die Butter unterrühren. Wenn der Reis abgekühlt ist, ein rohes Ei unterrühren.

Zubereitung der Piroggen

  • Auf jede Teigscheibe etwas von der Milchreis-Füllung geben und die Ränder einschlagen. Im Abstand von ca. 2 Zentimetern den Teig am Rand mit zwei Fingern zusammendrücken. Die Piroggen etwa 15 Minuten auf einem mit Backpapier belegten Blech, bei 170 Grad (Ober-Unterhitze) goldbraun backen.
  • In der Zwischenzeit die übrige Milch aufkochen lassen und 100 g Butter einrühren. Die Oberseite der Piroggen direkt nach dem Backen in das Milch-Butter-Gemisch eintauchen. Das Gebäck auf ein Gitter setzen und mit einem Tuch bedeckt über Nacht stehen lassen.
  • Zubereitung der Eibutter

    1. Für die Eibutter die Eier ca. 10 Minuten hart kochen, mit kalten Wasser abschrecken, abkühlen lassen und über Nacht im Kühlschrank lagern.
    2. Die Eier am nächsten Tag pellen, klein schneiden und vorsichtig mit etwas Salz und warmer Butter verrühren.
    3. Die Piroggen eventuell noch für einige Minuten im Backofen bei 150 °C erwärmen und mit der Eibutter zusammen servieren.

    Tipps zum Rezept

    Die karelischen Piroggen stammen aus der finnischen Küche und sind im Prinzip gefüllte Teigtaschen wobei die Füllung meist aus gesalzenem Milchreis besteht.

    Ähnliche Rezepte

    Lutefisk

    Lutefisk

    Das traditionelle nordische Fischgericht Lutefisk ist ein typisches Weihnachtsessen, das allerdings sehr aufwendig ist - doch der Aufwand lohnt sich.

    Lohikeitto

    Lohikeitto

    Lohikeitto ist eine cremige Lachssuppe, mit Lachsfilets und Kartoffeln, die in Finnland und anderen nordischen Ländern weit verbreitet ist.

    Gravad Lax

    Gravad Lax

    Eine besondere Spezialität aus Norwegen ist der sogenannte Gravad Lax (graved Lachs), der oft an Festtagen wie Ostern oder Weihnachten serviert wird.

    Semla

    Semla

    Das Semla wird in Skandinavien traditionell zur Fastenzeit gereicht. Hier ist ein Rezept für die Semlor, wie das Hefegebäck in der Mehrzahl heißt.

    Dänische Lachstorte

    Dänische Lachstorte

    Das Besondere an der dänische Lachstorte ist, dass sie von Kochanfängern sehr leicht nachgemacht werden.

    Aebleskiver

    Aebleskiver

    Aebleskiver, die kugelrunden Pfannkuchen aus Dänemark, werden traditionell an Weihnachten gebacken. Unser Rezept dafür gelingt sicher.

    User Kommentare

    Ähnliche Rezepte