Kokosmakronen

In der Weihnachtszeit dürfen die leckeren Kokosmakronen nicht fehlen. Mit diesem Rezept ist das knusprig-weiche Gebäck einfach und schnell zubereitet.

Kokosmakronen

Bewertung: Ø 4,4 (177 Stimmen)

Zutaten für 6 Portionen

250 g Zucker
5 Stk Eiweiß
1 Pk Vanillezucker
1 Schuss Zitronensaft
200 g Kokosraspeln
100 g Haferflocken, zart
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst den Backofen auf 150 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  2. Danach das Eiweiß in eine Schüssel geben und mit dem Mixer steif schlagen. Dann langsam den Zucker und den Vanillezucker einrieseln lassen und einen Schuss Zitronensaft unterrühren.
  3. Anschließend die Kokosraspeln und die Haferflocken vorsichtig untermischen.
  4. Ein Backblech mit Backpapier belegen, mit Hilfe von zwei kleinen Löffeln Häufchen aus der Masse abstechen gleichmäßig auf dem Backblech verteilen.
  5. Die Kokosmasse kann auch in einen Spritzbeutel mit Sterntülle gefüllt und auf das Backblech gespritzt werden.
  6. Nun die Kokosmakronen im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene etwa 12-15 Minuten goldbraun backen. Danach herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Tipps zum Rezept

Damit die Kokosmakronen außen knusprig und innen weich werden, das Eiweiß erst zu steifem Schnee schlagen, bevor der Zucker dazukommt.

Keine Sorge, wenn die Makronen nach dem Backen noch recht weich erscheinen. Das Fett der Kokosraspeln und das Eiweiß härten beim Auskühlen erst richtig aus.

Besonders hübsch sieht es aus, wenn die Makronen mit Schokolade verziert werden. Dafür gute Kuvertüre hacken, über einem heißen Wasserbad schmelzen und die ausgekühlten Plätzchen mit der Unterseite hineintauchen und abkühlen lassen.

Oder die flüssige Schokolade in einen kleinen Einwegspritzbeutel füllen und die Plätzchen mit feinen Schlieren überziehen. Das geht übrigens auch ganz gut mit einer Gabel, die in Schokolade getaucht wird und sie über den Plätzchen wieder abtropfen lässt.

Ähnliche Rezepte

Walnussplätzchen

Walnussplätzchen

In der Weihnachtszeit dürfen diese Walnussplätzchen nicht fehlen. Ein köstlicher Teig, Marzipan und Kuvertüre machen sie zu einem wahren Genuss.

Weihnachts-Truthahn

Weihnachts-Truthahn

So ein Weihnachts-Truthahn ist ein echter Festtagsbraten, der für die ganze Familie reicht. Dieses Rezept zeigt, wie er zubereitet wird und gelingt.

Mandelmakronen

Mandelmakronen

Diese selbstgemachten Mandelmakronen sind einfach zubereitet und gelingen immer. Dieses Rezept darf vor allem in der Weihnachtszeit nicht fehlen.

Zimtsterne

Zimtsterne

Die traditionellen Zimtsterne dürfen in der Weihnachstzeit nicht fehlen. Das Rezept dafür kommt ohne Mehl aus und ist ganz einfach nachzubacken.

Vanillekipferl

Vanillekipferl

Köstliche Vanillekipferl gehören zu den Klassikern in der Weihnachtsbäckerei und dieses Rezept macht es das Nachbacken ganz besonders leicht.

Rinderfilet Wellington

Rinderfilet Wellington

Mit dem Rinderfilet Wellington kann man großen Eindruck machen, denn mit diesem Rezept gelingt ein großartiger, köstlicher Festtagsbraten.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte