Weihnachts-Truthahn

So ein Weihnachts-Truthahn ist ein echter Festtagsbraten, der für die ganze Familie reicht. Dieses Rezept zeigt, wie er zubereitet wird und gelingt.

Weihnachts-Truthahn

Bewertung: Ø 4,4 (234 Stimmen)

Zutaten für 7 Portionen

1 Stk Truthahn (4-5 kg)
2 Stk Orangen
2 EL Honig
4 Stk Salbeiblätter
2 Stk Thymianzweige
1 Stk Rosmarinzweige
1 Prise Ingwerpulver
600 ml Wasser
1 Prise Salz
1 Prise Geflügelgewürz
1 Bund Suppengemüse

Zutaten für die Füllung

1 Stk Apfel, säuerlich
2 Stk Brötchen, vom Vortag
150 ml Milch, oder Wasser
2 Stk Zwiebel
1 Bund Majoran
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, aus der Mühle
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

Vorbereitung Truthahn:

  1. Zuerst die Innereien aus der Bauchhöhle nehmen und den Truthahn innen und außen gründlich waschen. Dann mit Küchenpapier trockentupfen, innen und außen mit weicher Butter einreiben und mit Salz und Geflügelgewürz würzen.
  2. Den Thymian und den Salbei waschen und trocken schütteln. Die Truthahnhaut vorsichtig über der Brust lösen und die Kräuterzweige dort hineingeben.

Zubereitung Füllung:

  1. Die Äpfel waschen, halbieren, die Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch klein würfeln. Die Zwiebeln schälen und halbieren.
  2. Das altbackene Brot in einer Schale mit Milch einweichen. Dann das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelhälften darin leicht dünsten.
  3. Nun den Majoran kalt abspülen, trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und fein hacken. Das eingeweichte Brot gut ausdrücken und in einer Schüssel mit den Zwiebeln, den Apfelstücken, dem Majoran sowie Salz und Pfeffer gut vermengen.

Zubereitung Weihnachts-Truthahn:

  1. Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Das Suppengemüse putzen und schälen, waschen und grob zerteilen. Die Innerein waschen und trocken tupfen.
  3. Nun die Füllung in die Bauchhöhle des Truthahns geben und die Öffnung anschließend mit Zahnstochern und/oder mit Küchengarn verschließen. Zuletzt die Keulen der Pute mit Küchengarn zusammenbinden.
  4. Den Truthahn mit der Brustseite nach unten in einen großen Bräter legen, das Suppengemüse und die Innereien rundum verteilen und das Wasser angießen. Anschließend im vorgeheizten Backofen etwa 2 Stunden braten.
  5. In der Zwischenzeit die Orangen so schälen, dass die weiße Innenhaut mit entfernt wird und in Scheiben schneiden. Den Truthahn wenden, mit Honig und Ingwerpuver bestreichen und mit den Orangenscheiben belegen. Den Bräterdeckel auflegen, die Hitze auf 180 °C reduzieren und den Weihnachts-Truthahn weitere 2 Stunden braten.
  6. Zuletzt den Truthahn auf eine große, vorgewärmte Platte setzen und im ausgeschalteten Backofen warm halten.
  7. Die Bratensoße durch ein Sieb in einen Topf abgießen, auf dem Herd nochmals aufkochen und mit wenig Mehl binden. Die Beilagen rund um den Truthahn auf die Platte legen, die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken und getrennt zum Truthahn reichen.

Tipps zum Rezept

Die Brusthaut des Vogels lässt sich mit den Fingern leicht anheben. Dann den Stiel eines Holzkochlöffels zwischen Haut und Fleisch schieben und vorsichtig Platz für die Kräuter schaffen.

Meist sind die Innereien der Pute in einem Beutel verpackt und in der Bauchhöhle zu finden. Sie geben der Sauce einen intensiven Geschmack und werden nach Beendigung der Bratzeit entsorgt.

Für eine knusprige Haut den Deckel des Bräters abnehmen und in den letzten 10 Minuten den Backofengrill einschalten.

Etwa 30 Minuten benötigen die Säfte des fertigen Truthahns, um sich gleichmäßig im Fleisch zu verteilen und es saftig zu halten. Bevor er zum Ruhen in den ausgeschalteten Backofen kommt, locker mit Alufolie abdecken.

Ähnliche Rezepte

Walnussplätzchen

Walnussplätzchen

In der Weihnachtszeit dürfen diese Walnussplätzchen nicht fehlen. Ein köstlicher Teig, Marzipan und Kuvertüre machen sie zu einem wahren Genuss.

Mandelmakronen

Mandelmakronen

Diese selbstgemachten Mandelmakronen sind einfach zubereitet und gelingen immer. Dieses Rezept darf vor allem in der Weihnachtszeit nicht fehlen.

Kokosmakronen

Kokosmakronen

In der Weihnachtszeit dürfen die leckeren Kokosmakronen nicht fehlen. Mit diesem Rezept ist das knusprig-weiche Gebäck einfach und schnell zubereitet.

Zimtsterne

Zimtsterne

Die traditionellen Zimtsterne dürfen in der Weihnachstzeit nicht fehlen. Das Rezept dafür kommt ohne Mehl aus und ist ganz einfach nachzubacken.

Vanillekipferl

Vanillekipferl

Köstliche Vanillekipferl sind der Klassiker unter der Weihnachtsbäckerei. Hier das Rezept zum Nachkochen.

Engelsaugen

Engelsaugen

Selbst gemachte Engelsaugen schmecken einfach lecker. Dieses tolle Rezept darf in der Weihnachtszeit nicht fehlen.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte