Vanillekipferl

Köstliche Vanillekipferl gehören zu den Klassikern in der Weihnachtsbäckerei und dieses Rezept macht es das Nachbacken ganz besonders leicht.

Vanillekipferl

Bewertung: Ø 4,4 (151 Stimmen)

Zutaten für 10 Portionen

320 g Weizenmehl, Type 405
120 g Puderzucker
120 g Mandeln, gemahlen
2 Stk Eigelbe, Gr. M
270 g Butterstückchen, kalt
6 Pk Vanillezucker, zum Wälzen
1 Stk Vanilleschote
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Das Mehl in eine Rührschüssel sieben und mit den gemahlenen Mandeln sowie dem Zucker vermischen. Die Vanilleschote längs aufschlitzen und das Mark mit dem Messerrücken herauskratzen.
  2. Dann in die Mitte der Mehlmischung mit der Faust eine Mulde drücken und das Eigelb, das Vanillemark sowie die Butterstückchen hineingeben.
  3. Anschließend alle Zutaten mit den Knethaken einer Küchenmaschine rasch zu einem glatten Teig verarbeiten, diesen in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  4. Den Backofen rechtzeitig auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.
  5. Den gekühlten Teig portionsweise entnehmen, auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu dünnen Rollen formen und diese in etwa 2 cm breite Stücke schneiden.
  6. Die kleinen Teigstücke zu Kipferln formen, mit etwas Abstand zueinander auf das vorbereitete Backblech legen und im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene etwa 10-12 Minuten backen.
  7. Im Anschluss daran aus dem Ofen nehmen und leicht abkühlen lassen. Noch warm mit Vanillezucker bestreuen und die Vanillekipferl zuletzt auf einem Backgitter auskühlen lassen.

Tipps zum Rezept

Vanillekipferl müssen schön mürbe sein und auf der Zunge zergehen. Deshalb sollten die Butterstückchen und das Eigelb kalt sein und sehr schnell mit den übrigen Zutaten verknetet werden. Warme Butter im Teig lässt die Kipferl zerbrechen!

Damit der Teig nach Beendigung der Kühlzeit kalt bleibt, in Teilstücken aus der Kühlung nehmen. Jedes Stück zu einer gleichmäßig dicken Rolle formen, darauf längs einen daumendicken Kochlöffelstiel legen und in den Teig drücken. Beim anschließenden Schneiden entstehen dann Scheiben in Kipferlform ganz automatisch.

Die Vanillekipferl nicht zu lange backen! 10-12 Minuten reichen völlig aus. Anschließend sind sie hell und relativ weich, aber sobald die enthaltene Butter beim Auskühlen fest wird, werden die Kipferl stabil.

Wie alle Weihnachtsplätzchen fühlen sich auch die Vanillekipferl in einer luftdicht verschlossenen Blechdose wohl und bleiben schön frisch. Sollten sie dennoch zu fest geworden sein, ein paar Apfelschnitze dazulegen und sie werden wieder weich.

Ähnliche Rezepte

Walnussplätzchen

Walnussplätzchen

In der Weihnachtszeit dürfen diese Walnussplätzchen nicht fehlen. Ein köstlicher Teig, Marzipan und Kuvertüre machen sie zu einem wahren Genuss.

Weihnachts-Truthahn

Weihnachts-Truthahn

So ein Weihnachts-Truthahn ist ein echter Festtagsbraten, der für die ganze Familie reicht. Dieses Rezept zeigt, wie er zubereitet wird und gelingt.

Mandelmakronen

Mandelmakronen

Diese selbstgemachten Mandelmakronen sind einfach zubereitet und gelingen immer. Dieses Rezept darf vor allem in der Weihnachtszeit nicht fehlen.

Kokosmakronen

Kokosmakronen

In der Weihnachtszeit dürfen die leckeren Kokosmakronen nicht fehlen. Mit diesem Rezept ist das knusprig-weiche Gebäck einfach und schnell zubereitet.

Zimtsterne

Zimtsterne

Die traditionellen Zimtsterne dürfen in der Weihnachstzeit nicht fehlen. Das Rezept dafür kommt ohne Mehl aus und ist ganz einfach nachzubacken.

Rinderfilet Wellington

Rinderfilet Wellington

Mit dem Rinderfilet Wellington kann man großen Eindruck machen, denn mit diesem Rezept gelingt ein großartiger, köstlicher Festtagsbraten.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte