Maria-mole

Maria-mole ist ein beliebtes brasilianisches Dessert, das übersetzt "Weiche Mary" heißt. Das Rezept dafür ist einfach und braucht nur wenige Zutaten.

Maria-mole

Bewertung: Ø 3,0 (2 Stimmen)

Zutaten für 6 Portionen

2 Pk Gelatine, gemahlen, farblos
2 Tasse Puderzucker, gesiebt
1 Tasse Wasser, kochend heiß
1 Tasse Wasser, eiskalt
1 TL Kokosnuss-Essenz
200 g Kokosraspeln
2 TL Margarine, für die Form
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zunächst das Wasser in einem Wasserkocher zum Kochen bringen, in eine Tasse gießen und das Gelatinepulver darin unter Rühren auflösen.
  2. Die Mischung anschließend in die Rührschüssel einer Küchenmaschine gießen.
  3. Nun den Zucker, das eiskalte Wasser sowie die Kokosnuss-Essenz hinzufügen und alle Zutaten mit dem Schneebesen und bei maximaler Geschwindigkeit etwa 15 Minuten lang aufschlagen, bis sich das Volumen verdreifacht hat.
  4. In der Zwischenzeit eine eckige Back- oder Auflaufform mit etwas Margarine ausfetten.
  5. Etwa die Hälfte der Kokosraspeln in die Form streuen. Dann die Baiser-Masse einfüllen und glatt streichen.
  6. Jetzt die restlichen Kokosrapslen über die Baiser-Masse streuen, so dass sie gleichmäßig davon bedeckt ist.
  7. Die Maria-mole anschließend für mindestens 5 Stunden im Kühlschrank durchkühlen lassen.
  8. Das Dessert nach Beendigung der Kühlzeit in quadratische Würfel schneiden, auf einer Servierplatte anrichten und genießen.

Tipps zum Rezept

Maria-mole ist in Brasilien ein sehr beliebtes Dessert, das lediglich aus Zucker, Gelatine, Wasser - manchmal auch Eiweiß - und Kokosraspeln hergestellt wird. Seine Konsistenz erinnert beim Reinbeißen an die von Marshmallows.

Der Juni ist die Zeit der Festas Juninas, gleich mehrere Volksfeste, in der Brasilien seine Schutzheiligen Antonius, Johannes und Petrus feiert. Traditionell wird die Maria-mole anlässlich dieser Feierlichkeiten gereicht.

Zur Abwechslung kann die Baiser-Masse auch in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle gefüllt und als Streifen oder Küsschen auf ein Tablett mit Backpapier gespritzt und anschließend gekühlt werden.

Ähnliche Rezepte

Cebiche

Cebiche

Cebiche ist eine typisch ecuadorianische Vorspeise mit Thunfisch. Hier das scharfe, aber ideale Rezept für heiße Sommertage.

Mazamorra Morada

Mazamorra Morada

Mazamorra Morada ist der in Peru beliebte Pudding, der mit Purpur-Mais zubereitet und gern mit Milchreis gegessen wird. Hier ist das Rezept dafür.

Kolumbianische Hogao Sauce

Kolumbianische Hogao Sauce

Die Kolumbianische Hogao Sauce wird traditionell aus reifen Tomaten und frischen Zutaten zubereitet. Allerdings hat jede Region ihr eigenes Rezept.

Ceviche Vegano

Ceviche Vegano

Dieses Rezept des peruanischen Nationalgerichts Ceviche ist vegan und perfekt für heiße Tage geeignet.

Quindim

Quindim

Eines der beliebtesten Desserts Brasiliens ist der Quindim, ein leuchtend gelber Kokosnusspudding. Dafür gibt es dieses schöne Rezept.

Picarones

Picarones

Picarones, ein frittiertes Dessert aus der Kolonialzeit, werden laut Rezept in Peru aus Süßkartoffel und Kürbis hergestellt und mit Sirup beträufelt.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte