Pistazien-Plätzchen

Dieses Rezept für die hübschen und leckeren Pistazien-Plätzchen bringt Abwechslung in die eigene Backstube und das Nachbacken macht Spaß.

Pistazien-Plätzchen

Bewertung: Ø 4,6 (29 Stimmen)

Zutaten für 15 Portionen

300 g Weizenmehl, Type 405
300 g Butterstückchen, kalt
160 g Zucker
85 g Pistazien, gehackt
1 Stk Ei, Gr. M
1 Prise Backpulver
1 Pk Vanillezucker
1 Prise Salz
1 EL Milch
3 EL Weizenmehl, für die Arbeitsfläche

Zutaten zum Verzieren

120 g Zartbitterschokolade
25 g Pistazien, gehackt
100 g Konfitüre, nach Wahl
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

    Zubereitung Mürbeteig:

    1. Zuerst die Butterstückchen mit dem Mehl und dem Backpulver in eine Schüssel geben, mit den Händen grob vermengen und zu Streuseln formen.
    2. Dann die gehackten Pistazien, den Zucker und Vanillezucker, das Ei sowie die Milch hinzufügen und alle Zutaten rasch zu einem glatten Teig verkneten.
    3. Anschließend den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und für 60 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

    Zubereitung Pistazien-Plätzchen:

    1. In der Zwischenzeit den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
    2. Eine Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen, den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und nur so dünn ausrollen, dass die daran enthaltenen Pistazien noch mit Teig bedeckt sind.
    3. Nun Plätzchen in beliebigen Formen ausstechen, auf das vorbereitete Backblech legen und im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene etwa 10 Minuten hell backen.
    4. Dann die Plätzchen aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen.
    5. Währenddessen die Zartbitterschokolade grob hacken, in eine Metallschüssel geben und über einem heißen Wasserbad langsam schmelzen lassen. Die Konfitüre in eine kleine Schüssel geben und glatt rühren.
    6. Nun die Hälfte der ausgekühlten Plätzchen mit der Konfitüre bestreichen, die andere Hälfte der Plätzchen daraufsetzen und andrücken.
    7. Zuletzt die obere Seite der Pistazien-Plätzchen in die Schokolade tauchen, etwas abtropfen lassen, mit den Pistazien bestreuen und trocknen lassen.

Tipps zum Rezept

Mürbeteig mag es kalt, deshalb alle Zutaten rasch und mit möglichst kalten Händen verarbeiten. Sollte der Teig zuletzt noch bröselig sein, etwas eiskaltes Wasser - am besten teelöffelweise - hinzufügen und unterkneten.

Damit der Teig beim Ausrollen nicht klebt, die Arbeitsfläche gut bemehlen, den ausgerollten Teig mehrfach drehen, damit er beweglich bleibt und Teigreste von der Arbeitsfläche sofort mit einer Teigkarte abkratzen.

Die Ausstechform zwischen den einzelnen Arbeitsgängen immer mal wieder in Mehl tauchen. So lassen sich die Plätzchen noch leichter ausstechen und es bleibt kein Teig daran hängen.

Wer keine Motiv-Förmchen besitzt, sticht den Teig mit kleinen Gläsern zu Kreisen oder Halbmonden aus. Oder faltet einen dreifach gelegten Streifen aus Alufolie zu einer Ziehharmonika und verbindet die Enden, so dass ein Stern entsteht.

Ähnliche Rezepte

Herzogin Plätzchen

Herzogin Plätzchen

Zart und gleichzeitig cremig schmecken diese Herzogin Plätzchen. Das Rezept ist einfach nachzubacken und erfreut Naschkatzen in der Weihnachtszeit.

Zitronenstangen

Zitronenstangen

Diese Zitronenstangen werden nach einem einfachen Rezept gebacken. Die Plätzchen sind zart und zergehen auf der Zunge, also unbedingt probieren!

Ausstechplätzchen

Ausstechplätzchen

Dieses tolle Rezept für köstliche Ausstechplätzchen ist in der Zubereitung sehr einfach und deshalb auch sehr geeignet, wenn mit Kindern gebacken wird

Mandel-Plätzchen zum Ausstechen

Mandel-Plätzchen zum Ausstechen

Die Vorweihnachtszeit lädt zum gemeinsamen Backen ein. Mit diesem Rezept lassen sich köstliche Mandel-Plätzchen zum Ausstechen leicht nachbacken.

Butterspekulatius

Butterspekulatius

Butterspekulatius dürfen auf keinem Plätzchenteller fehlen. Das Rezept für die Weihnachtsplätzchen ist keine Spekulation, sondern genau bemessen.

Haferflocken-Kokos-Makronen

Haferflocken-Kokos-Makronen

Einfacher kann ein Rezept nicht sein. Diese Makronen aus Haferflocken und Kokosraspeln sind schnell zubereitet und schmecken super.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte