Spätzle mit Spinat und Gorgonzolasauce

Diese aromatisch-leckeren Spätzle mit Spinat und Gorgonzolasauce sind im Handumdrehen gemacht und werden Feinschmecker überzeugen.

Spätzle mit Spinat und Gorgonzolasauce

Bewertung: Ø 5,0 (3 Stimmen)

Zutaten für 2 Portionen

200 ml Schlagsahne
100 g Gorgonzola
100 g Spinat, jung (Babyspinat)
2 EL Parmesan, frisch gerieben
1 Prise Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
250 g Spätzle, Kühlregal
2.5 l Salzwasser
2 EL Haselnusskerne
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst die Nüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett 1-2 Minuten bei mittlerer Hitze anrösten.
  2. Für die Spätzle reichlich Salzwasser in einem Topf zum Kochen bringen.
  3. Währenddessen die Sahne mit dem Gorgonzola in einen zweiten Topf geben und den Käse bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren in etwa 3-4 Minuten schmelzen lassen.
  4. Den Spinat verlesen, waschen und trocken schütteln. Anschließend in die Gorgonzolasahne rühren, die Sauce mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen und 5 Minuten lang bei milder Hitze köcheln lassen.
  5. Nun die Spätzle in das kochende Wasser geben und darin etwa 2-4 Minuten garen, bis sie an die Oberfläche steigen.
  6. Die Spätzle in ein Sieb abgießen und gut abtropfen lassen. Anschließend mit den Nüssen in die Sauce geben und 2-3 Minuten erhitzen.
  7. Zuletzt die Spätzle mit Spinat und Gorgonzolasauce auf Portionstellern anrichten, mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen und servieren.

Tipps zum Rezept

Wer seine Spätzle lieber selber machen möchte, findet hier ein einfaches Rezept für einen Spätzleteig. Auch übrig gebliebene, bereits gegarte Spätzle vom Vortag erhalten mit diesem Rezept einen neuen Auftritt. Einfach in die Sauce geben und erwärmen.

Schon seit dem 11. Jahrhundert wird der norditalienische Gorgonzola aus Kuhmilch hergestellt. Den Blauschimmelkäse (mit etwa 48 % Fett in der Trockenmasse) gibt es als "Dolce", der 2-3 Monate gereift ist und mild-süßlich schmeckt oder als "Piccante", der 3-6 Monate reift und dessen Aroma sehr viel kräftiger ist.

Babspinat ist perfekt für dieses Rezept. Seine Blätter und Stiele sind zart, so dass er nur verlesen und gewaschen werden muss.

Für den vollen Genuss unbedingt frisch geriebenen Parmesan zum Bestreuen verwenden. Fertiger Streukäse ist hier keine Alternative.

Ähnliche Rezepte

Spätzleteig ohne Ei

Spätzleteig ohne Ei

Mit diesem einfachen Rezept gelingt ein veganer Spätzleteig ohne Ei. Das Ergebnis wird sehr gut und niemand wird bei den Spätzle etwas vermissen.

Überbackene Spätzle

Überbackene Spätzle

Wohlfühlgerichte kommen meist aus dem Ofen. So wie diese Überbackenen Spätzle, die nach diesem Rezept mit Gemüse und Käse kombiniert werden.

Spätzleteig

Spätzleteig

Selbstgemacht Spätzle schmecken lecker, egal ob pur oder mit Käse überbacken. Mit diesem Rezept gelingt der erforderlich Spätzleteig ganz einfach.

Allgäuer Käsespätzle

Allgäuer Käsespätzle

Allgäuer Käsespätzle gelten als urbayerische Spezialität. Mit dem richtigen Rezept lässt sie die Köstlichkeit auch von ungeübten Köchen zubereiten.

Schwäbische Käsespätzle

Schwäbische Käsespätzle

Nach diesem Rezept gelingen Ihnen die Schwäbischen Käsespätzle perfekt. Oft entscheidet der richtige Käse über das Ergebnis, Sie haben die Wahl.

Spinatspätzle

Spinatspätzle

Selbstgemachte Spinatspätzle sind eine feine Sache und mit diesem Rezept klappt die Zubereitung. Sie schmecken als Beilage oder Hauptgericht.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte