Knöpfle

Mit diesem Rezept gelingen Knöpfle einfach und schnell. Diese eignen sich als perfekte Beilage zu vielen Fleischgerichten.

Knöpfle (Spätzle)

Bewertung: Ø 4,5 (2.473 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

0.5 Bund Petersilie, gehackt
6 Stk Eier, Größe M
300 g Mehl
1 Prise Salz
2 EL Butter, für die Pfanne
1 Schuss Mineralwasser, bei Bedarf
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst das Mehl in eine Schüssel sieben und mit den Eiern und dem Salz zu einem zähen Teig verrühren.
  2. Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Dann den Teig portionsweise durch ein Knöpflesieb in das kochende Wasser drücken.
  3. Sobald die Knöpfle an der Oberfläche schwimmen, diese mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser nehmen, dann in ein Sieb geben, mit kaltem Wasser abschrecken und gut abtropfen lassen.
  4. Anschließend die Knöpfle in einer Pfanne mit heißer Butter kurz schwenken, bei Bedarf mit Salz würzen und mit Petersilie bestreut servieren.

Tipps zum Rezept

Geübte Knöpfle-Köche schlagen den Teig kräftig den Schüsselrand hoch, bis er Blasen wirft. Danach soll er zäh vom Kochlöffel reißen und noch 10 Minuten ruhen.

Knöpfle sind klein und im Vergleich zu Spätzle eher tropfenförmig. Während Spätzle vom Brett geschabt werden, gelangt der Teig für Knöpfle mit Hilfe eines Hobels oder eines Knöpflesiebs in das Kochwasser.

Wichtig: Die an der Wasseroberfläche schwimmenden Knöpfle sofort herausheben, da sie sonst matschig werden. Die nächste Portion Teig erst dann in das Wasser reiben, wenn es wieder kocht.

Gegarte Knöpfle lassen sich problemlos einfrieren. Nach dem Abtropfen in Butter schwenken und in Gefrierbeuteln einfrieren. Später auftauen lassen und kurz in heißer Butter braten.

Ähnliche Rezepte

Überbackene Spätzle

Überbackene Spätzle

Wohlfühlgerichte kommen meist aus dem Ofen. So wie diese Überbackenen Spätzle, die nach diesem Rezept mit Gemüse und Käse kombiniert werden.

Spätzleteig

Spätzleteig

Selbstgemacht Spätzle schmecken lecker, egal ob pur oder mit Käse überbacken. Mit diesem Rezept gelingt der erforderlich Spätzleteig ganz einfach.

Allgäuer Käsespätzle

Allgäuer Käsespätzle

Allgäuer Käsespätzle gelten als urbayerische Spezialität. Mit dem richtigen Rezept lässt sie die Köstlichkeit auch von ungeübten Köchen zubereiten.

Schwäbische Käsespätzle

Schwäbische Käsespätzle

Nach diesem Rezept gelingen Ihnen die Schwäbischen Käsespätzle perfekt. Oft entscheidet der richtige Käse über das Ergebnis, Sie haben die Wahl.

Spinatspätzle

Spinatspätzle

Selbstgemachte Spinatspätzle sind eine feine Sache und mit diesem Rezept klappt die Zubereitung. Sie schmecken als Beilage oder Hauptgericht.

Käsespätzle ohne Sahne

Käsespätzle ohne Sahne

Ohne Sahne - so werden die Käsespätzle im Allgäu zubereitet. Mit diesem Rezept gelingen würzige sowie überaus leckere Käsespätzle ohne Sahne.

User Kommentare

Qtino

Habt ihr nicht bemerkt, dass das Wasser im Rezept fehlt?
Wie soll der Teig sonst gelingen? Er wird so nur zu einem festen Klumpen. Bitte sorgfältiger prüfen, bevor ein Siegerrezept veröffentlicht werden soll.
Meine Frau war glücklicherweise in der Nähe.

Auf Kommentar antworten

Gutekueche_Admin

Guten Morgen! Vielen Dank für die Nachricht und den Hinweis. Aber für dieses Rezept wird wirklich kein Wasser benötigt. Als Grundsatz kann gesagt werden, dass auf 100 Gramm Mehl 2 Eier (Größe M) kommen. Wer möchte, kann natürlich einen Schuss Mineralwasser zum Teig geben, sodass dieser noch fluffiger wird. Gutes Gelingen und alles Gute!

Auf Kommentar antworten

Ähnliche Rezepte