Tortenboden

Mit diesem einfachen und gelingsicheren Rezept ist im Nu ein Biskuit-Tortenboden zubereitet. Er eignet sich perfekt für Obst- und Sahnetorten.

Tortenboden

Bewertung: Ø 4,6 (138 Stimmen)

Zutaten für 12 Portionen

4 Stk Eier, Gr. M
10 EL Sonnenblumenöl
10 EL Zucker
14 EL Mehl
4 TL Backpulver
10 EL Milch
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Für den Tortenboden zuerst den Backofen auf 170 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und den Boden einer Springform (Ø 26 cm) mit Backpapier belegen.
  2. Anschließend die Eier in eine Rührschüssel aufschlagen, den Zucker hinzufügen und mit den Schneebesen einer Küchenmaschine etwa 15 Minuten lang sehr schaumig rühren.
  3. Dann während des Rührens die Milch sowie das Öl in dünnem Strahl dazugeben und unterrühren.
  4. Jetzt das Mehl mit dem Backpulver vermischen, die Küchenmaschine auf die niedrigste Rührstufe einstellen und die Mehlmischung kurz unterrühren.
  5. Zuletzt den Teig in die vorbereitete Springform füllen und im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene in etwa 20-30 Minuten goldgelb backen.
  6. Ein Kuchengitter mit Backpapier belegen. Den fertigen Tortenboden aus dem Ofen nehmen, mit einem biegsamen Messer vom Springformring lösen und den Ring abnehmen. Den Tortenboden danach auf das Kuchengitter stürzen, das Backpapier abziehen und den Tortenboden auskühlen lassen.

Tipps zum Rezept

Den Rand der Springform nicht einfetten, sonst findet der Biskuitteig keinen Halt und kann nicht aufsteigen.

Je mehr Luft in den Biskuitteig kommt, umso lockerer wird er. Deshalb unbedingt so lange wie angegeben aufschlagen und die Mehlmischung nur kurz untermischen, damit die Luftbläschen nicht wieder zerstört werden.

Der Backofen muss die gewählte Temperatur erreicht haben, bevor die Form hineingestellt wird. In den ersten 15 Minuten Backzeit die Tür des Ofens nicht öffnen, weil der Tortenboden sonst zusammenfallen könnte.

Auch zu langes Backen schadet der Konsistenz des Tortenbodens. Deshalb nach 15-20 Minuten per Fingerdruck auf den Teig prüfen, ob er bereits fertig ist. Schnellt die eingedrückte Stelle zurück, kann er aus dem Ofen genommen werden. Sonst ein paar Minuten weiterbacken.

Ähnliche Rezepte

Bananenbrot

Bananenbrot

Die Zutaten für dieses köstliche Bananenbrot sind schnell zusammengerührt. Das Rezept dafür ist unkompliziert und das Nachbacken macht Spaß.

Farbiger Zuckerguss

Farbiger Zuckerguss

Farbiger Zuckerguss macht besonders den Kleinsten Spaß, denn sie lieben bunte Kuchen und verzierte Plätzchen. Das Rezept dafür ist sehr einfach.

Nutella-Marmorkuchen

Nutella-Marmorkuchen

Der Nutella-Marmorkuchen darf auf keinem Kindergeburtstag fehlen. Nach diesem Rezept wird er super fluffig und saftig und schmeckt auch Erwachsenen.

Apfel-Hafer-Muffins

Apfel-Hafer-Muffins

Das Rezept für die Apfel-Hafer-Muffins ist rein pflanzlich und punktet mit einer Extraportion an Nährstoffen. Dazu passt ein Klecks Pflanzensahne.

Rührkuchen mit Öl

Rührkuchen mit Öl

Das Rezept für diesen leckeren Rührkuchen mit Öl benötigt keine Butter und setzt für den Geschmack auf den Saft und die Schale einer Bio-Orange.

Rotweinkuchen mit Öl

Rotweinkuchen mit Öl

Der Rotweinkuchen mit Öl ist besonders saftig, und das auch noch nach 2-3 Tagen. Außerdem ist dieses leckere Rezept leicht nachzubacken.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte