Saftiger Rührkuchen

Ein Saftiger Rührkuchen schmeckt immer, ist wandlungsfähig und gelingt auch Backanfängern garantiert. Das einfache Rezept zeigt wie es geht.

Saftiger Rührkuchen

Bewertung: Ø 4,6 (405 Stimmen)

Zutaten für 12 Portionen

250 g Butter, weich
130 g Zucker
1 Stk Vanillezucker-Tütchen
1 Stk Zitronenschalen-Abrieb, unbehandelt
300 g Mehl, weiß, Type 405
6 g Backpulver
1 Prise Salz
4 EL Vollmilch (mehr oder weniger)
4 Stk Eier (Freiland)
1 TL Butter, zum Einfetten
1 EL Paniermehl, zum Ausstreuen
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zunächst den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Kastenform (etwa 25 cm) mit Butter ausfetten und mit Paniermehl ausstreuen.
  2. Dann die Butter, den Zucker sowie den Vanillezucker in eine Rührschüssel geben und mit den Rührbesen eines Handrührgerätes schaumig rühren.
  3. Nun die Eier nach und nach einzeln dazugeben, jedes Mal gut unterrühren und den Zitronenabrieb untermischen.
  4. Jetzt das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz vermischen und abwechselnd mit der Milch unter die übrigen Zutaten rühren, bis ein glatter Teig entsteht, der schwer vom Löffel reißt.
  5. Den Teig in die Kastenform füllen und glatt streichen. Danach im Backofen auf die 2. Schiene von unten stellen und den Rührkuchen etwa 50 Minuten hellbraun backen.
  6. Den Kuchen nach dem Backen in der Form etwas abkühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter stürzen und vollständig auskühlen lassen. Zuletzt mit Puderzucker bestreuen und servieren.

Tipps zum Rezept

Für einen lockeren Rührkuchen müssen Butter und Zucker mindestens 5 Minuten lang schaumig gerührt werden, bis die Masse cremig weiß ist. Die Eier einzeln jeweils 0,5-1 Minute unterrühren. Die trockenen Zutaten vorher mischen, nur kurz unterheben und nicht mehr lange rühren.

Wenn die Milch durch Sahne ersetzt wird, wird der Kuchen durch den höheren Fettanteil noch saftiger. (Back)Kakao, gemahlene Mandeln, Schokotröpfchen oder Haselnüsse geben ihm einen besonderen Geschmack.

Unsicher, ob der Kuchen fertig gebacken ist? Einen Holzspieß mittig in den Rührteig stecken und herausziehen. Klebt kein Teig daran, ist der Kuchen perfekt.

Eine Schokoladeglasur mit Schlagsahne passt prima dazu. Ein Zuckerguss schmeckt ebenfalls gut und macht den Kuchen noch saftiger. Dieses Zuckerguss Grundrezept ist ganz einfach. Er lässt sich mit Zitronensaft oder Gewürzen aromatisieren und mit Lebensmittelfarben individuell gestalten.

Ähnliche Rezepte

Nutella-Marmorkuchen

Nutella-Marmorkuchen

Der Nutella-Marmorkuchen darf auf einem Kindergeburtstag nicht fehlen. Nach diesem Rezept wird er super fluffig und saftig.

Rotweinkuchen mit Öl

Rotweinkuchen mit Öl

Der Rotweinkuchen mit Öl ist besonders saftig, und das auch noch nach 2-3 Tagen. Außerdem ist dieses leckere Rezept leicht nachzubacken.

Zitronen-Zuckerguss

Zitronen-Zuckerguss

Das Rezept unterstreicht den Geschmack von Zitronenkuchen, Zitronenmuffins und Zitronenkeksen, der durch Zitronen-Zuckerguss noch intensiver wird.

Rührkuchen mit Öl

Rührkuchen mit Öl

Das Rezept für diesen leckeren Rührkuchen mit Öl benötigt keine Butter und setzt für den Geschmack auf den Saft und die Schale einer Bio-Orange.

Biskuitteig Grundrezept

Biskuitteig Grundrezept

Mit diesem Grundrezept gelingt ein einfaches und schnelles Biskuit. Der Biskuitteig kann nach Belieben verwendet werden.

Farbiger Zuckerguss

Farbiger Zuckerguss

Farbiger Zuckerguss macht besonders den Kleinsten Spaß, denn sie lieben bunte Kuchen und verzierte Plätzchen. Das Rezept dafür ist sehr einfach.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte