Apfel-Hafer-Muffins

Das Rezept für die Apfel-Hafer-Muffins ist rein pflanzlich und punktet mit einer Extraportion an Nährstoffen. Dazu passt ein Klecks Pflanzensahne.

Apfel-Hafer-Muffins

Bewertung: Ø 4,6 (595 Stimmen)

Zutaten für 10 Portionen

180 g Dinkelmehl
100 g Zucker
1 Stk Apfel
4 EL Haferflocken
1 Msp Salz
0.5 Pk Backpulver
2 EL Apfelmus
100 ml Rapsöl
150 ml Mineralwasser (mit Kohlensäure)
1 Prise Zimt
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Anschließend ein Muffinblech mit Papierförmchen bestücken.
  3. Nun das Mehl mit dem Zucker, dem Backpulver, dem Zimt, dem Salz und den Haferflocken in eine große Schüssel geben und alles miteinander vermischen.
  4. Den Apfel abspülen, trocken tupfen und auf einem Gemüsehobel fein raspeln. Danach mit dem Zuckerfreien Apfelmus vermischen und unter die trockenen Zutaten heben.
  5. Zuletzt das Öl und - ganz zum Schluss - das Mineralwasser unterrühren.
  6. Den Teig in die Papierförmchen füllen und die Apfel-Hafer-Muffins im heißen Backofen auf der mittleren Schiene ca. 25 Minuten backen.
  7. Danach herausnehmen, vollständig auskühlen lassen und - mit oder ohne Pflanzensahne - genießen.

Tipps zum Rezept

Wer Papierförmchen für Verschwendung hält, fettet die Muffinformmulden mit etwas Pflanzenöl ein oder verwendet eine Silikonform, die nicht gefettet werden muss.

Ein nussiges Aroma erhalten die Muffins, wenn die Haferflocken vor dem Einrühren in den Teig in einer beschichteten Pfanne etwa 2-3 Minuten - ohne Zugabe von Fett - geröstet werden. Zusätzlich können klein gehackte Nüsse (etwa 50 g) in den Teig gerührt werden.

Pflanzensahne enthält mehr ungesättigte Fettsäuren und ist damit zwar gesünder, aber eben auch schwerer in Form zu kriegen. Daher beim Einkauf auf "Schlagcreme" oder den Zusatz "schlagbar" achten. Es gibt "Schlagcreme" sogar sprühbereit aus der Dose!

Alternativ lässt sich eine vegane Schlagsahne aus 100 ml Kichererbsenwasser, 1 EL Agavendicksaft und ¼ TL Vanillemark selbst herstellen. Die Zutaten in eine Rührschüssel geben mit den Schneebesen einer Küchenmaschine 5 Minuten aufschlagen.

Ähnliche Rezepte

Bananenbrot

Bananenbrot

Die Zutaten für dieses köstliche Bananenbrot sind schnell zusammengerührt. Das Rezept dafür ist unkompliziert und das Nachbacken macht Spaß.

Nutella-Marmorkuchen

Nutella-Marmorkuchen

Der Nutella-Marmorkuchen darf auf keinem Kindergeburtstag fehlen. Nach diesem Rezept wird er super fluffig und saftig und schmeckt auch Erwachsenen.

Farbiger Zuckerguss

Farbiger Zuckerguss

Farbiger Zuckerguss macht besonders den Kleinsten Spaß, denn sie lieben bunte Kuchen und verzierte Plätzchen. Das Rezept dafür ist sehr einfach.

Rührkuchen mit Öl

Rührkuchen mit Öl

Das Rezept für diesen leckeren Rührkuchen mit Öl benötigt keine Butter und setzt für den Geschmack auf den Saft und die Schale einer Bio-Orange.

Rotweinkuchen mit Öl

Rotweinkuchen mit Öl

Der Rotweinkuchen mit Öl ist besonders saftig, und das auch noch nach 2-3 Tagen. Außerdem ist dieses leckere Rezept leicht nachzubacken.

Biskuitteig Grundrezept

Biskuitteig Grundrezept

Mit diesem Grundrezept gelingt ein einfaches und schnelles Biskuit. Der Biskuitteig kann nach Belieben verwendet werden.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte
PASSENDE Artikel