Tortilla

Das Rezept benötigt nur ein paar einfache Zutaten und schon wenig später kommt eine überaus köstliche Tortilla direkt aus der Pfanne auf den Tisch.

Tortilla

Bewertung: Ø 4,3 (43 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

5 Stk Kartoffeln, festkochend, groß
10 Stk Eier, Gr. M
0.5 TL Salz
1 Prise Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
250 ml Olivenöl
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst die Kartoffeln schälen, waschen und vierteln. Danach in etwa 0.5 cm dünne Scheiben oder kleine Würfel schneiden.
  2. Anschließend das Öl in einer großen, hohen Pfanne erhitzen. Die Kartoffelscheiben hineingeben (sie müssen alle von Öl bedeckt sein) und darin etwa 5 Minuten lang frittieren.
  3. Ein Sieb mit Küchenpapier auslegen. Die Kartoffeln mit einer Schaumkelle aus dem Öl heben und im vorbereiteten Sieb abtropfen lassen.
  4. Währenddessen das Öl aus der Pfanne abgießen, so dass nur wenig Öl in der Pfanne zurückbleibt. Das abgegossene Öl anderweitig verwenden.
  5. Danach die Eier in eine große Schüssel aufschlagen, mit Salz und Pfeffer würzen und gut verquirlen.
  6. Jetzt die Pfanne erhitzen, die Kartoffelscheiben hineingeben und die Eimasse darübergießen. Danach zugedeckt bei niedriger Hitze etwa 7-8 Minuten backen, bis das Ei rundum gestockt ist.
  7. Nun einen passenden Teller auf die Pfanne legen, mit einer Hand festhalten und die Pfanne mit Schwung umdrehen, so dass die Tortilla auf den Teller fällt. Dann zurück in die Pfanne gleiten lassen und in weiteren 7-8 Minuten fertigbacken.

Tipps zum Rezept

Wird die Tortilla aus frischen und frittierten Kartoffeln zubereitet, schmeckt sie besonders gut. Sie lässt sich aber auch mit gegarten Pell- oder Salzkartoffeln vom Vortag zubereiten, was viel Fett und Zeit einspart.

Während des Backens die Pfanne ein paar Mal leicht hin- und herrütteln und mit einem Pfannenwender rund um den Rand fahren, damit sich die Tortilla gut aus der Pfanne löst.

Wer ein kleines Extra möchte, mischt fein geriebenen Käse - beispielsweise Manchego oder Roncal aus Schafskäse - unter die Eimasse. Sie erhält dadurch einen feinen, würzigen Geschmack.

Am allerbesten schmeckt die Tortilla, wenn sie auf Zimmertemperatur abgekühlt ist. Sie wird in Spanien morgens, mittags oder abends serviert, ist bei Familienfesten und Picknicks dabei und wird in Würfel geschnitten zur Tapa.

Ähnliche Rezepte

Empanadas

Empanadas

Mit dem Rezept für Empanadas mit Hackfleisch gelingen diese wie das Original in Spanien und Lateinamerika.

Patatas Bravas

Patatas Bravas

Patatas Bravas gehören zu den Klassikern der spanischen Küche. Hier ist das Rezept für die gebackenen Kartoffeln mit scharfer Tomatensoße.

Tortillitas de camarones

Tortillitas de camarones

Tortillitas de camarones sind herzhafte spanische Krabbenfrikadellen vom Golf von Cádiz. Sie werden als Vorspeise oder zwischendurch gegessen.

Empanadas mit Spinat

Empanadas mit Spinat

Bei diesem vegetarischem Rezept für Empanadas mit Spinatfüllung vermisst bestimmt niemand das Fleisch.

Gefüllte Portobellos

Gefüllte Portobellos

Gefüllte Portobellos werden warm serviert und schmecken besonders würzig. Für dieses Rezept können auch Riesenchampignons verwendet werden.

User Kommentare