Spanische Paella mit Fleisch und Gemüse

Paella ist ein spanisches Reisgericht aus der Pfanne und stammt ursprünglich aus Valencia.

Spanische Paella mit Fleisch und Gemüse

Bewertung: Ø 4,4 (290 Stimmen)

Zutaten für 12 Portionen

1 kg Risottoreis
2 Stk Paprikaschoten, rot, klein gewürfelt
2 Stk Paprikaschote, orange, klein gewürfelt
3 Stk Knoblauchzehen, fein gepresst
1.5 kg Kaninchenfleisch, küchenfertig
2 Stk Zwiebeln
1 Stk Chilischote, in kleine Stücke schneiden
500 ml Bier
1 l Gemüsebrühe
6 EL Olivenöl für die Pfanne
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer aus der Mühle
1 Pa Safranfäden
1 Prise Zucker
1 Schuss Zitronensaft
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst die Paella-Pfanne auf dem Herd aufstellen und das Olivenöl darin erwärmen (man kann natürlich auch eine normale, große Pfanne verwenden).
  2. In der Zwischenzeit die Zwiebeln, Knoblauch und die Chilischote in feine Stücke schneiden und anschließend in der Pfanne anschwitzen.
  3. Das Kaninchenfleisch waschen, trocken tupfen, in Stücke portionieren und ebenfalls der Pfanne beifügen - scharf anbraten.
  4. Nun werden die Paprikaschoten fein gewürfelt und ebenfalls in die Pfanne gegeben. Alle Zutaten vermengen und für einen Moment kräftig andünsten lassen.
  5. Danach wird der Reis noch über die Zutaten gegossen. Alle Zutaten nun mit Bier ablöschen, aufkochen lassen und bei mittlerer Hitze ca. 4-6 Minuten köcheln lassen.
  6. Anschließend wird die Paella-Pfanne mit der Gemüsebrühe aufgefüllt - dabei sollten alle Zutaten mit der Brühe bedeckt sein. Noch mit Salz, Pfeffer, Safranfäden, Zitronensaft und einer Prise Zucker nach Wahl abschmecken.
  7. Nun köchelt die Paella zugedeckt auf kleiner Flamme für ca. 20-30 Minuten vor sich hin. Ab und an umrühren und eventuell noch etwas Gemüsebrühe nachfüllen.
  8. Nach 20 Minuten kann die Paella das erste Mal gekostet werden. Wenn der Reis weich gekocht ist und eine sämige Masse entstanden ist, kann die Paella-Pfanne vom Herd genommen werden. Vor dem Servieren weitere 10 Minuten zugedeckt ruhen lassen. So entfaltet sich der Genuss am allerbesten.
  9. Die fertige Paella wird direkt in der traditionellen Paella-Pfanne serviert und am Tisch auf die einzelnen Teller verteilt.

Tipps zum Rezept

Eine Paella ist ein beliebtes Rezept auf spanischen Festen. Oftmals wird ein Klassiker unter den spanischen Getränken zusammen mit der Paella serviert: Die Sangria. Eine spanische Bowle aus Rotwein, Äpfeln, Orangen und weiteren Zutaten.

Getränketipp

Zu dem spanischen Nationalgericht passt natürlich ein weißer Rioja, den es in großer Auswahl gibt.

Aber auch ein Weißer aus Deutschland, wie Weißburgunder, Chardonnay oder Ruländer sind kräftig genug, die Paella zu begleiten.

Ähnliche Rezepte

Tortillitas de camarones

Tortillitas de camarones

Tortillitas de camarones sind herzhafte spanische Krabbenfrikadellen vom Golf von Cádiz. Sie werden als Vorspeise oder zwischendurch gegessen.

Empanadas mit Spinat

Empanadas mit Spinat

Bei diesem vegetarischem Rezept für Empanadas mit Spinatfüllung vermisst bestimmt niemand das Fleisch.

Gefüllte Portobellos

Gefüllte Portobellos

Gefüllte Portobellos werden warm serviert und schmecken besonders würzig. Für dieses Rezept können auch Riesenchampignons verwendet werden.

Tortilla

Tortilla

Mit diesem leckeren Rezept gelingt die Tortilla garantiert und schmeckt wie im Urlaub.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte