Fideuà-Paella

Das einfache Rezept für diese köstliche Fideuà-Paella wird nicht mit Reis, sondern mit spanischen Nudeln, Garnelen, Fisch und Paprika zubereitet.

Fideuà-Pealla

Bewertung: Ø 4,3 (27 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

2 Stk Paprika, rot
1.5 l Fischbrühe oder -fond
400 g Fideuá-Nudeln
300 g Seeteufelfilet
200 g Garnelen, geschält, küchenfertig
100 ml Olivenöl
1 Stk Knoblauchzehe
1 Prise Paprikapulver
1 Prise Salz
0.5 Bund Petersilie, glatt, klein, fein gehackt
1 Schb Zitrone
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst den Knoblauch schälen und fein hacken. Dann die Paprikaschoten halbieren, die Kerne und Trennhäute entfernen und waschen. Die Schoten danach in schmale Streifen schneiden.

  2. Das Seeteufelfilet kalt abwaschen, mit Küchenpapier trocken tupfen und in kleine Stücke schneiden. Die Garnelen ebenfalls abwaschen und trocken tupfen.
  3. Nun das Öl in einer Paella-Pfanne (oder einen großen Pfanne) erhitzen.
  4. Den Knoblauch darin 1 Minute anrösten, die Paprikastreifen hinzufügen und die Fischbrühe angießen.
  5. Jetzt die Fideuà-Nudeln, die Fischstücke und Garnelen dazugeben und alles etwa 10 Minuten bei starker Hitze kochen lassen.
  6. Anschließend die Hitze reduzieren und die Fideuá-Paella weitere 10 Minuten leise köcheln lassen.
  7. Sobald die Brühe eingekocht ist, die Paella mit Salz und Paprikapulver würzen. Zuletzt mit der gehackten Petersilie und einer Zitronenscheibe garnieren und servieren.

Tipps zum Rezept

Die Fideuà ist ein Nudelgericht der Küche Valencias. Angeblich liegt ihr Ursprung in einem kleinen Fischerdorf, als für die Zubereitung der Paella de Mariscos kein Reis vorhanden war und stattdessen kleine, hohle Hartweizen-Nudeln (fideu = katalanisch "Fadennudel") verwendet wurden.

Fideuà-Nudeln sind in spanischen Supermärkten oder Online erhältlich. Ersatzweise können auch Hörnchen-Nudeln oder Ellbogen Makkaroni aus Hartweizen verwendet werden.

Der Seeteufel sieht als ganzer Fisch furchterregend aus, doch hinter seinem breiten Kopf und seinem riesigen Maul verbirgt sich blütenweißes, grätenfreies Filetfleisch von zartem Biss. Ein Leckerbissen für Feinschmecker. Wenn überhaupt, lässt er sich durch Heilbutt ersetzen.

Tiefgekühlte Garnelen entweder über Nacht im Kühlschrank oder etwa 1-2 Stunden vor der Zubereitung in einer Schüssel mit kaltem Wasser auftauen lassen. Sollten die Garnelen noch nicht entdarmt sein, am Rücken leicht einschneiden und den Darmfaden herausziehen.

Ähnliche Rezepte

Empanadas

Empanadas

Mit dem Rezept für Empanadas mit Hackfleisch gelingen diese wie das Original in Spanien und Lateinamerika.

Patatas Bravas

Patatas Bravas

Patatas Bravas gehören zu den Klassikern der spanischen Küche. Hier ist das Rezept für die gebackenen Kartoffeln mit scharfer Tomatensoße.

Tortillitas de camarones

Tortillitas de camarones

Tortillitas de camarones sind herzhafte spanische Krabbenfrikadellen vom Golf von Cádiz. Sie werden als Vorspeise oder zwischendurch gegessen.

Empanadas mit Spinat

Empanadas mit Spinat

Bei diesem vegetarischem Rezept für Empanadas mit Spinatfüllung vermisst bestimmt niemand das Fleisch.

Tortilla

Tortilla

Das Rezept benötigt nur ein paar einfache Zutaten und schon wenig später kommt eine überaus köstliche Tortilla direkt aus der Pfanne auf den Tisch.

User Kommentare