Zitronenkuchen mit Öl

Das Rezept für den Zitronenkuchen mit Öl garantiert einen saftigen, leckeren Kuchen und hat außerdem noch einen Tipp für die absolute Supersaftigkeit.

Zitronenkuchen mit Öl

Bewertung: Ø 4,9 (30 Stimmen)

Zutaten für 16 Portionen

2 Stk Zitronen, Bio
4 Stk Eier, Gr. M
250 g Zucker
1 TL Vanilleextrakt
200 ml Sonnenblumenöl
200 ml Orangensaft
300 g Mehl
1 Pk Backpulver
1 Prise Salz
5 EL Puderzucker, für den Guss
1 EL Puderzucker, gesiebt, zum Bestäuben
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Kastenform mit Butter ausfetten und zur Seite stellen.
  2. Anschließend die Zitronen heiß abwaschen, trocken tupfen und die Schale auf einer scharfen Reibe fein abreiben. Die Früchte danach halbieren und auspressen.
  3. Die Eier mit dem Zucker und dem Vanilleextrakt in einer Rührschüssel mit den Quirlen eines Handrührgerätes schaumig aufschlagen.
  4. Den Orangensaft mit 1/4 des frisch gepressten Zitronensafts und dem Öl vermischen und nach und nach unter den Teig rühren. Den restlichen Saft für den Guss zur Seite stellen.
  5. Als nächstes das Mehl mit dem Backpulver, dem Zitronenabrieb und dem Salz vermischen und unter den Teig rühren. Nur so lange rühren, bis sich die trockenen mit den nassen Zutaten vermischt haben.
  6. Den Teig in die vorbereitete Form füllen, glatt streichen und im vorgeheizten Backofen etwa 50-55 Minuten backen. Danach aus dem Ofen nehmen und den noch heißen Kuchen mehrmals mit einem Holzspieß einstechen.
  7. Nun den Puderzucker in eine kleine Schüssel geben, mit dem Zitronensaft zu einem sehr flüssigen Guss verrühren und über den warmen Kuchen gießen.
  8. Den Zitronenkuchen mit Öl vollständig auskühlen lassen. Dann aus der Form stürzen, mit Puderzucker bestäuben und servieren.

Tipps zum Rezept

Der flüssige Guss dringt in die zuvor gestochenen Löcher im Kuchen ein und macht ihn dadurch noch saftiger.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte