Anzac-Kekse

Früher wurden die Anzac-Kekse für stationierte Soldaten gebacken, da sie lange haltbar sind. Und nicht nur das: sie schmecken auch noch sehr gut.

Anzac-Kekse

Bewertung: Ø 4,6 (11 Stimmen)

Zutaten für 15 Portionen

150 g Mehl
130 g Brauner Zucker
150 g Haferflocken, zart
80 g Kokosraspel
120 g Butter, ungesalzen
4 EL Zuckersirup
1 EL Wasser
0.5 TL Natron
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst den Backofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Anschließend die Haferflocken mit den Kokosflocken und dem Zucker in eine Schüssel geben.
  3. Die Butter in einer Pfanne zerlassen, Sirup, Wasser sowie Soda hinzufügen und gut vermengen.
  4. Danach die Buttermasse in die Schüssel zu den Haferflocken geben und rasch zu einem Teig vermengen.
  5. Nun aus dem Teig rasch kleine Kugeln formen, auf das vorbereitete Backblech mit etwas Abstand geben, leicht flach drücken und im vorgeheizten Backofen für ca. 10-15 Minuten goldgelb backen.
  6. Zum Schluss die Anzac-Kekse aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Tipps zum Rezept

ANZAC steht für Australian New Zealand Army Corps.

In Australien und Neuseeland wird der Anzac-Day am 25. April gefeiert, wo auch die Kekse serviert werden.

Ähnliche Rezepte

Frühstücks-Fladenbrot

Frühstücks-Fladenbrot

Das Frühstücks-Fladenbrot wird in Australien gerne mit Butter und Honig serviert. Hier das einfache Rezept zum Nachbacken.

Avocadocreme

Avocadocreme

Die Avocadocreme passt auf frisches Brot oder zu gegrilltem Fleisch. Für dieses Rezept unbedingt sehr reife Früchte verwenden.

Schwertfisch-Curry

Schwertfisch-Curry

Ein besonderes und ausgefallenes Gericht ist das Schwertfisch-Curry. Eine süß-säuerliche Rezept - Idee zum Ausprobieren.

Lachs in Kokossauce

Lachs in Kokossauce

Lachs in Kokossauce schmeckt sensationell und wird Groß und Klein begeistern. Ein feines Rezept für Fischliebhaber.

Australische Damper

Australische Damper

Traditionell wird das Australische Damper im offenen Feuer gebacken. Unser Rezept ist zwar ebenso einfach, backt das Buschbrot aber im Backofen.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte