Dinkelbrötchen

Dieses Rezept Dinkelbrötchen passt gut für ein frisches Frühstücksgebäck. Man kann am Vorabend den Teig zubereiten und am nächsten Morgen backen.

Dinkelbrötchen

Bewertung: Ø 4,6 (14 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

250 g Dinkelmehl
20 g Hefe
250 g Dinkelvollkornmehl
1 EL Salz
300 ml Wasser, lauwarm
1 EL Sesam, zum Betsreuen
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Dinkelmehl, Hefe, Dinkelvollkornmehl, Salz und Wasser mit dem Knethaken der Küchenmaschine 20 Minuten kneten.
  2. Anschließend den fertigen Teig in eine Schüssel geben und 12 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
  3. Am nächsten Tag den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.
  4. Dann den Teig, auf einer bemehlten Arbeitsfläche, nochmals gut durchkneten und diesen in gleich große Stücke teilen. Aus den Teigstücken, mit den Händen, längliche Rollen oder Brötchen formen.
  5. Die Teig-Dinkelbrötchen, auf das Backblech legen, mit ein wenig Wasser bestreichen, mit Sesam bestreuen und die Dinkelbrötchen für rund 20-25 Minuten backen.

Tipps zum Rezept

Die Konsistenz des Teiges sollte so sein, dass beim Kneten nichts mehr am Schüsselrand kleben bleibt. Ist er zu klebrig einfach noch ein wenig Mehl einarbeiten, wenn er zu fest ist einen Schuss Wasser hinzufügen.

Ähnliche Rezepte

Dinkelnocken

Dinkelnocken

Eine sehr gesunde Beilage gelingt mit diesem Rezept für Dinkelnocken, die mit nur wenigen Zutaten und sehr einfach zubereitet werden.

Porree-Dinkel-Laibchen

Porree-Dinkel-Laibchen

Ob als vegetarische Hauptspeise oder als Beilage, die Porree-Dinkel-Laibchen sind einfach köstlich. Hier das Rezept zum Nachkochen.

Möhren-Dinkelsuppe

Möhren-Dinkelsuppe

Diese Möhren-Dinkelsuppe ist sehr leicht und schmackhaft. Ein gesundes Rezept ohne großem Kochaufwand.

Advent-Dinkel-Brot

Advent-Dinkel-Brot

Besonders saftig und köstlich ist dieses Advent-Dinkel-Brot, das gut zu Punsch und Glühwein passt.

Pflaumen-Dinkelkuchen

Pflaumen-Dinkelkuchen

Der Pflaumen-Dinkelkuchen ist eine saftige Alternative für Menschen, die kein Weizenmehl vertragen. Hier das Rezept zum Nachbacken.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte