Marmorkuchen mit Dinkelmehl

Ein Schmuckstück für jede Kaffeetafel ist dieser leckere Marmorkuchen mit Dinkelmehl. Das Rezept gelingt leicht und der Kchen ist herrlich fluffig.

Marmorkuchen mit Dinkelmehl

Bewertung: Ø 4,2 (233 Stimmen)

Zutaten für 15 Portionen

250 g Zucker
4 Stk Eigelbe, Gr. M
120 ml Wasser
250 g Dinkelmehl
1 Pk Backpulver
125 ml Pflanzenöl, neutral
2 EL Kakao
1 EL Butter, zum Einfetten
1 EL Paniermehl, zum Ausstreuen
1 Pk Vanillezucker
4 Stk Eiweiße, Gr. M
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Backform mit Butter ausfetten und mit Paniermehl ausstreuen.
  2. Dann den Zucker, den Vanillezucker, die Eigelbe und das Wasser in eine Schüssel geben und sehr schaumig aufschlagen.
  3. Anschließend das Mehl erst mit dem Backpulver vermischen, dann nach und nach - abwechselnd mit dem Öl - unter die Eimasse mischen.
  4. Nun das Eiweiß steif schlagen und behutsam unter den Teig heben.
  5. Den Teig halbieren und unter eine Hälfte das Kakaopulver mischen.
  6. Zuerst den hellen Teig, dann den dunklen Teig in die vorbereitete Form füllen. Für eine schöne Marmorierung eine Gabel spiralförmig durch beide Teigschichten ziehen.
  7. Den Marmorkuchen mit Dinkelmehl im Backofen auf der mittleren Schiene ca. 50 Minuten backen werden.
  8. Zuletzt aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und vorsichtig auf ein Kuchengitter stürzen. Den Kuchen erst anschneiden, wenn er völlig ausgekühlt ist.

Tipps zum Rezept

Dinkel ist - wie etwa Roggen, Gerste oder Hafer - keine eigene Getreideart, sondern zählt zur Weizenfamilie. Im Hinblick auf ihren Nährstoffgehalt unterscheiden sich Dinkel und Weizen nur wenig, allerdings hat Dinkel bei fast allen Mikro- und Makronährstoffen die Nase vorn.

Alle, die unter einer Glutenunverträglichkeit leiden, müssen wissen, dass Dinkel aufgrund seines höheren Eiweißgehalts auch einen höheren Glutenanteil hat als Weizen.

Für die Marmorierung am besten Backkakao verwenden. Er ist ungesüßt, hat eine sehr dunkle Farbe und schmeckt sehr schokoladig.

Hübsch sieht es aus, wenn der Kuchen nach dem Auskühlen mit Puderzucker übersiebt wird. Schokoholics setzen stattdessen einen drauf und überziehen das leckere Backwerk mit einer Schokoladenglasur.

Ähnliche Rezepte

Porree-Dinkel-Laibchen

Porree-Dinkel-Laibchen

Ob als vegetarische Hauptspeise oder als Beilage, die Porree-Dinkel-Laibchen sind einfach köstlich. Hier das Rezept zum Nachkochen.

Pflaumen-Dinkelkuchen

Pflaumen-Dinkelkuchen

Der Pflaumen-Dinkelkuchen ist eine saftige Alternative für Menschen, die kein Weizenmehl vertragen. Hier das Rezept zum Nachbacken.

Dinkelnocken

Dinkelnocken

Eine sehr gesunde Beilage gelingt mit diesem Rezept für Dinkelnocken, die mit nur wenigen Zutaten und sehr einfach zubereitet werden.

Advent-Dinkel-Brot

Advent-Dinkel-Brot

Besonders saftig und köstlich ist dieses Advent-Dinkel-Brot, das gut zu Punsch und Glühwein passt.

Möhren-Dinkelsuppe

Möhren-Dinkelsuppe

Diese Möhren-Dinkelsuppe ist sehr leicht und schmackhaft. Ein gesundes Rezept ohne großem Kochaufwand.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte