Gemüsepfanne mit Dinkel

Diese Gemüsepfanne mit Dinkel passt prima in eine bewusste Ernährung und das Rezept dafür ist unkompliziert und recht schnell zuzubereiten.

Gemüsepfanne mit Dinkel

Bewertung: Ø 4,5 (239 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

2 Tasse Dinkel
500 ml Gemüsebrühe
2 Stk Paprikaschoten, gelb
1 Stk Zucchini
1 Prise Salz und Pfeffer
0.25 TL Paprikapulver, edelsüß
2 EL Tomatenmark
2 Stk Eier
100 ml Sahne
2 Stk Tomaten
2 EL Olivenöl
2 EL Petersilie, gehackt
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Die Dinkelkörner am Vortag in eine Schüssel geben, mit Wasser bedecken und im Kühlschrank mindestens 10-12 Stunden einweichen lassen.
  2. Am nächsten Tag den Dinkel in ein Sieb abgießen und mit kaltem Wasser gründlich abspülen. Anschließend in einen Topf geben und die Brühe angießen.
  3. Den Topfinhalt zum Kochen bringen und dann etwa 30 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Danach in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen.
  4. Während der Dinkel gart, die Paprika halbieren, entkernen, waschen und in Würfel schneiden. Den Zucchino waschen, die Enden entfernen und dann in kleine Stücke schneiden. Die Tomaten waschen, halbieren, den Fruchtansatz entfernen und das Fruchtfleisch klein würfeln.
  5. Nun das Öl in einer sehr großen Pfanne erhitzen und die Gemüsewürfel darin leicht anbraten. Dann das Tomatenmark hinzufügen und kurz anrösten. Dann den Dinkel und das Paprikapulver dazugeben und alles vorsichtig vermischen.
  6. Zuletzt die Eier mit der Sahne verquirlen, mit Pfeffer und Salz würzen und unter den Pfanneninhalt rühren. Die Tomatenwürfel untermischen und warten, bis die Eiersahne stockt.
  7. Dann die Petersilie über die Gemüsepfanne mit Dinkel streuen und sofort servieren.

Tipps zum Rezept

Dinkel liefert insgesamt mehr Mineralstoffe und Spurenelemente als Weizen. Zink, Mangan, Kupfer sowie die Vitamine B1, B2, B3 und B6 sind im Dinkel deutlich stärker vertreten als im Weizen. Zudem gibt sein hoher Gehalt an Kieselsäure Körpergewebe Festigkeit und Elastizität und hat einen guten Einfluss auf Haut, Haare und Nägel.

Dinkelkörner müssen vor dem Kochen eingeweicht werden, und zwar mindestens 10-12 Stunden, besser sind 2-3 Tage. Bei einer längeren Einweichzeit muss das Wasser mehrfach gewechselt werden.

Idealerweise ist die Gemüsebrühe für dieses Rezept ebenfalls home made. Sie ist einfach zuzubereiten, kann prima eingefroren werden und bietet die perfekte Basis. Wem die Zeit dafür fehlt, greift zu Bio-Gemüsebrühe ohne Zustatzstoffe.

Ähnliche Rezepte

Porree-Dinkel-Laibchen

Porree-Dinkel-Laibchen

Ob als vegetarische Hauptspeise oder als Beilage, die Porree-Dinkel-Laibchen sind einfach köstlich. Hier das Rezept zum Nachkochen.

Dinkelnocken

Dinkelnocken

Eine sehr gesunde Beilage gelingt mit diesem Rezept für Dinkelnocken, die mit nur wenigen Zutaten und sehr einfach zubereitet werden.

Pflaumen-Dinkelkuchen

Pflaumen-Dinkelkuchen

Der Pflaumen-Dinkelkuchen ist eine saftige Alternative für Menschen, die kein Weizenmehl vertragen. Hier das Rezept zum Nachbacken.

Möhren-Dinkelsuppe

Möhren-Dinkelsuppe

Diese Möhren-Dinkelsuppe ist sehr leicht und schmackhaft. Ein gesundes Rezept ohne großem Kochaufwand.

Advent-Dinkel-Brot

Advent-Dinkel-Brot

Besonders saftig und köstlich ist dieses Advent-Dinkel-Brot, das gut zu Punsch und Glühwein passt.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte