Mürbeteig Grundrezept

Für dieses Mürbeteig Grundrezept wird weiche Butter verwendet. Damit ist die Basis für viele Kuchen und Plätzchen gelingsicher herzustellen.

Mürbeteig Grundrezept

Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

Zutaten für 12 Portionen

175 g Butter, weich
100 g Zucker
1 Stk Ei, Gr. M
300 g Weizen- oder Dinkelmehl
1 Prise Salz
2 TL Butter, für die Form
1 TL Mehl, für die Arbeitsfläche
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Das Mürbeteig Grundrezept reicht für eine Backform mit einem Durchmesser von 24-26 cm.
  2. Zuerst die weiche Butter in eine Rührschüssel geben und mit den Quirlen eines Handrührgerätes etwa 3 Minuten lang schaumig schlagen.
  3. Anschleßend erst den Zucker unterrühren, danach das Ei. So lange rühren, bis sich die Zutaten gut miteinander verbunden haben.
  4. Nun das Salz und das Mehl hinzufügen, das Handrührgerät mit Knethaken bestücken und zu einem geschmeidigen Teig kneten.
  5. Den Teig danach zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie einwickeln. Dann für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  6. Eine Arbeitsfläche mit sehr wenig Mehl bestreuen, den Teig aus der Folie wickeln und auf der Arbeitsfläche - etwas größer als die Form - ausrollen.
  7. Zuletzt den ausgerollten Teig vorsichtig über dem Backholz aufrollen und über der Form wieder abrollen. Dann mit den Händen leicht in die Form drücken und dabei einen kleinen Rand hochziehen.
  8. Den Mürbeteig nun nach Wunsch befüllen oder belegen und im vorgeheizten Backofen (175 °C Ober-/Unterhitze oder 150 °C Heißluft) etwa 1 Stunde backen.

Tipps zum Rezept

Der Mürbeteig kann auch entweder schon am Vortag zubereitet und über Nacht im Kühlschrank aufbewahrt werden. Oder aber der Teig wird eingefroren und bei Bedarf aufgetaut. In diesem Fall nicht zur Kugel, sondern zu einer Platte formen.

Soll der Teig für eine Tarte oder einen Kuchen mit Creme oder saftigem Obst verwendet werden, lohnt sich das Blindbacken. Dafür den Teigboden in der Form ein paar Mal mit einer Gabel einstechen, mit Backpapier belegen und trockene Hülsenfrüchte darauf verteilen.

Anschließend etwa 10 Minuten im heißen Backofen vorbacken, dann herausnehmen, Papier und Hülsenfrüchte entfernen und den Mürbeteig befüllen oder belegen.

Ähnliche Rezepte

Rinderbrühe selber machen

Rinderbrühe selber machen

Eine kräftige Rinderbrühe selber zu machen benötigt zwar ein wenig Zeit, aber das Ergebnis kann sich schmecken lassen.

Pfannkuchen Grundrezept

Pfannkuchen Grundrezept

Egal, ob mit einer süßen oder herzhaften Füllung - Pfannkuchen muss man einfach lieben. Hier das Grundrezept für leckere Pfannkuchen.

Schokoladenglasur Grundrezept

Schokoladenglasur Grundrezept

Dieses Grundrezept für Schokoladenglasur eignet sich hervorragend zum Verzieren von Torten, Kuchen und Plätzchen.

Einfacher Biskuitteig

Einfacher Biskuitteig

Ein einfacher Biskuitteig dient als Grundlage für viele Kuchen und Torten. Bei diesem Rezept wird der Biskuitteig ganz ohne Eier trennen zubereitet.

Einfache Zuckerglasur

Einfache Zuckerglasur

Mit diesem Rezept gelingt eine einfache Zuckerglasur mit Puderzucker, mit der Plätzchen, Cupcakes, Gebäck oder Kuchen verziert werden können.

Fondant Grundrezept

Fondant Grundrezept

Mit nur wenigen Zutaten und diesem Grundrezept ist die Zubereitung von selbstgemachtem Fondant sehr einfach.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte