Radieschencremesuppe

Nach diesem Rezept wird aus den roten Knollen und ihren Blättern eine herrlich frische, würzig schmeckende Radieschencremesuppe zubereitet.

Radieschencremesuppe Foto GuteKueche.de

Bewertung: Ø 4,3 (12 Stimmen)

Zutaten für 6 Portionen

3 Bund Radieschen, ganz frisch
2 Stk Schalotten, klein
3 Stk Kartoffeln, mehligkochend
3 EL Butter
1 l Gemüsebrühe, heiß
100 g Crème fraîche
1 TL Salz
0.5 TL Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
1 Prise Muskatnuss, frisch gerieben

Zeit

60 min. Gesamtzeit 35 min. Zubereitungszeit 25 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Zunächst die Radieschen vom Grün befreien. Dann die Blätter verlesen, sehr gründlich waschen und grob hacken. Für die Garnitur 2 EL Radieschengrün zur Seite stellen.
  2. Anschließend die Radieschen putzen, ebenfalls gründlich waschen und grob zerteilen.
  3. Als Nächstes die Kartoffeln schälen, waschen und vierteln. Die Schalotten abziehen und fein würfeln.
  4. Nun die Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze zerlassen und dann die Schalottenwürfel darin in 3-4 Minuten glasig dünsten.
  5. Die Kartoffeln, Radieschen sowie das Radieschengrün dazugeben und alles kurz mitdünsten lassen.
  6. Jetzt die heiße Gemüsebrühe angießen, alles kurz aufkochen und danach zugedeckt etwa 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
  7. Zuletzt die Suppe mit dem Mixstab fein pürieren, die Crème fraîche unterrühren und mit Salz, Pfeffer sowie Muskatnuss würzen.
  8. Die Radieschencremesuppe zum Servieren in Suppentassen füllen und mit dem Radieschengrün garnieren.

Tipps zum Rezept

Von Mai bis September strahlen uns rot-pink-farbene Freiland-Radieschen auf den Märkten und Gemüseabteilungen entgegen. Sie sollten beim Einkauf schön knackig und ihr Grün absolut frisch sein. Besonders kleine, sehr farbintensive Exemplare bringen Schärfe und Geschmack mit und sind deshalb für diese Suppe bestens geeignet.

Eine intensive Farbe deutet auf einen hohen Vitamin-C-Gehalt hin. Außerdem enthalten Radieschen reichlich Ballaststoffe und Senföle, die entzündungshemmend wirken und den Zuckerstoffwechsel günstig beeinflussen.

Was tun, wenn weiße, rote, violette, gelbe oder mehrfarbige Sorten angeboten werden, die sich zudem in Form und Größe stark unterscheiden? Am besten probieren, denn ihre Schärfe reicht von mild bis intensiv. Übrigens gehören auch die weißen, länglichen Eiszapfen zu den Radieschen.

Nährwert pro Portion

kcal
153
Fett
10,58 g
Eiweiß
3,29 g
Kohlenhydrate
10,99 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

Einfache Radieschencreme

EINFACHE RADIESCHENCREME

Diese Einfache Radieschencreme zaubert frischen Frühlingsgeschmack auf das Brot. Das Rezept benötigt nur wenige Zutaten und ist fix gemacht.

Radieschensalat mit Feta

RADIESCHENSALAT MIT FETA

Sobald die Temperaturen steigen, schmeckt dieser Radieschensalat mit Feta besonders gut. Das Rezept ist unkompliziert und schnell zuzubereiten.

Schnelle Radieschencreme

SCHNELLE RADIESCHENCREME

Einfacher geht es nicht, mit nur 3 Zutaten und etwas Würze gelingt das gesunde Rezept. Immer und überall willkommen - die schnelle Radieschencreme.

Einfache Radieschensuppe

EINFACHE RADIESCHENSUPPE

Diese einfache Radieschensuppe ist im Nu zubereitet und schmeckt nach diesem Rezept wunderbar frisch und gut.

Radieschensalat mit Senf

RADIESCHENSALAT MIT SENF

In diesem Radieschensalat mit Senf paaren sich Süße und Schärfe in perfekter Harmonie. Ein schönes Rezept für ein herzhaft, frisches Salaterlebnis.

Radieschensuppe mit Frischkäse

RADIESCHENSUPPE MIT FRISCHKÄSE

Hier ein feines Rezept für eine leckere Radieschensuppe mit Frischkäse, die gesund ist und mit einem würzigen, leicht säuerlichen Geschmack überzeugt.

User Kommentare