Schweizer Käsefondue

Nicht nur zu Silvester ein Genuss: das Schweizer Käsefondue ist auch unter dem Jahr für alle Genießer ein Geschmackserlebnis!

Schweizer Käsefondue

Bewertung: Ø 4,4 (15 Stimmen)
15 Minuten

Zutaten für 4 Portionen

300 g Gruyere, Käse
300 g Emmentaler, Käse
1 Stk Knoblauchzehe
300 ml Weißwein, trocken
1 EL Speisestärke
2 EL Kirschwasser
1 Msp Paprikapulver
1 Msp Muskatnuss, gerieben
1 Prise Pfeffer, weiß
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Für das Schweizer Käsefondue den Gruyere- und den Emmentalerkäse mithilfe einer Hobel fein reiben. Die Knoblauchzehe schälen, halbieren und eine Hälfte mit einer Knoblauchpresse zerkleinern.
  2. Danach den Fonduetopf mit der zweiten Hälfte des Knoblauch sorgfältig einreiben. Anschließend den Weißwein in den Topf gießen und langsam bei geringer Hitze erwärmen. Dabei darauf achten, dass der Wein zwar heiß wird, jedoch nicht kocht.
  3. Sobald der Wein heiß ist, den fein geriebenen Käse portionsweise hinzugeben und unter ständigem Rühren den Käse in dem Wein schmelzen lassen.
  4. Die zweite Hälfte des Knoblauchs, mit welcher der Fonduetopf eingerieben wurde, ebenfalls mithilfe der Knoblauchpresse zerkleinern und den gesamten Knoblauch zum Käse geben. Die Speisestärke in das Kirschwasser rühren und anschließend ebenfalls zum Käse geben. Unter ständigem Rühren den Käse mit allen Zutaten nochmals aufkochen lassen.
  5. Anschließend den Rechaud mit einem Teelicht erwärmen. Das Käsefondue mit dem weißen Pfeffer, dem Paprikapulver und der geriebenen Muskat nach belieben würzen. Anschließend im Topf auf den Rechaud geben. So wird sichergestellt, dass das Käsefondue warm bleibt.
  6. Die Baguettestangen (oder Weißbrot) in Scheiben oder kleinere Stücke schneiden, auf die Fonduegabeln aufspießen und so in das Fondue tauchen.

Tipps zum Rezept

Zum Servieren das Käsefondue mitsamt Rechaud in die Mitte des Tisches stellen, sodass alle den Topf erreichen können, um das Baguette einzutauchen.

Ähnliche Rezepte

Älplermagronen

Älplermagronen

Die Älplermagronen sind ein typisches Schweizer Gericht. Die beliebte Hausmannskost stammt ursprünglich von den Almhütten der Schweizer Sennen.

Schweizer Kartoffelpfannkuchen

Schweizer Kartoffelpfannkuchen

Kartoffelrösti oder Kartoffelpfannkuchen gelingen ganz einfach mit einem uralten Traditionsrezept aus der Schweizer Küche.

Maronen selber machen

Maronen selber machen

Was gibt es besseres als Maronen selber zu machen - bei uns in Deutschland heißen sie Edelkastanien, aber die Schweizer lieben ihr Maronen.

Bircher Müsli

Bircher Müsli

Die Grundzutat eines Schweizer Bircher Müslis sind Haferflocken, die eingeweicht wurden. Die weiteren Zutaten können je nach Vorlieben variieren.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte