Spießbraten aus dem Backofen

Ein saftiger Spießbraten aus dem Backofen lässt sich auch ohne Spieß zubereiten. Das Rezept zeigt, wie er gefüllt, aufgerollt und gebraten wird.


Bewertung: Ø 4,3 (75 Stimmen)

Zutaten für 6 Portionen

1.5 kg Schweinenacken
2 Stk Zwiebeln
2 zw Rosmarin
0.5 Bund Petersilie, glatt
2 EL Senf, mittelscharf
1 TL Salz
1 TL Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
1 TL Paprikapulver, edelsüß
1 Stk Knoblauchzehe
2 EL Pflanzenöl
150 g Schinkenspeckwürfel
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Den Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Dann die Zwiebeln abziehen und in dünne Scheiben schneiden. Die Petersilie und den Rosmarin waschen, trocken schütteln und die Blättchen und Nadeln grob hacken.
  3. Anschließend den Knoblauch abziehen und in eine Schale reiben. Salz, Pfeffer, Paprikapulver, die gehackten Kräuter untermischen und zuletzt das Öl unterrühren.
  4. Nun das Fleisch kalt abspülen, trocken tupfen und von der langen Seite her mit einem scharfen Messer auf-, aber nicht ganz durchschneiden. Dann auseinanderklappen und mit einem Plattiereisen (oder einer kleinen, schweren Pfanne) flach klopfen.
  5. Den Senf auf dem Fleisch verstreichen, die Zwiebelscheiben und Schinkenwürfel darauf verteilen und von der kurzen Seite her fest aufrollen. Dann Küchengarn in Schlaufen um das Fleisch legen und wie ein Paket verschnüren.
  6. Jetzt die Gewürzmischung auf dem Fleisch verstreichen. Danach in einen Bräter legen und im heißen Backofen auf der mittleren Schiene etwa 1,5 Stunden garen.
  7. Eventuell in den letzten Minuten den Backofengrill zuschalten, damit der Spießbraten aus dem Backofen eine Kruste erhält.
  8. Der Braten ist gar, wenn er eine Kerntemperatur von 75 °C erreicht hat. Dann aus dem Ofen nehmen und kurz ruhen lassen. Zuletzt aufschneiden, das Küchengarn entfernen und servieren.

Tipps zum Rezept

Zu diesem Spießbraten schmeckt beispielsweise Omas Kartoffelsalat sehr gut.

Für eine warme Beilage Suppengrün putzen, schälen, waschen und danach grob würfeln. Kartoffeln schälen, waschen, ebenfalls würfeln und alles etwa 40 Minuten vor Beendigung der Garzeit rund um den Braten verteilen.

Der Spießbraten kann auch im Bratschlauch zubereitet werden. Eine Handvoll gewürfelter Zwiebeln und Möhren in den Schlauch geben, die Fleischrolle auflegen und 2-3 EL Wasser, Brühe oder Wein dazugeben, den Schlauch verschließen, auf ein Backblech legen und 1,5 Stunden garen.

Den Schlauch etwa 10-15 Minuten vor Beendigung der Garzeit oben vorsichtig öffnen (Achtung, Dampf entweicht) und die Folie auseinanderziehen, damit der Braten schön bräunt. Der Fleischsaft und das Gemüse können für die Zubereitung einer Sauce verwendet werden.

Ähnliche Rezepte

Salzbraten

Salzbraten

Dieser leckere Salzbraten schmeckt sehr zart und knusprig. Hier das einfache sowie schnelle Rezept.

Senfbraten

Senfbraten

Mit diesem tollen Rezept gelingt ein wunderbar zarter und köstlicher Senfbraten vom Schwein. Dieser bringt Abwechslung auf den Tisch.

Rinderschmorbraten

Rinderschmorbraten

Ein Rezept für einen feinen Sonntagsbraten. Bis auf den Apfelsaft kommt der leckere Rinderschmorbraten aus Omas Küche.

Schweine-Nuss-Braten

Schweine-Nuss-Braten

Das Rezept für den Schweine-Nuss-Braten ist eine deftige Abwandlung vom klassischen Schweinebraten.

Kasselerbraten

Kasselerbraten

Ein einfaches und tolles Gericht gelingt Ihnen mit diesem Rezept. Ihre Familie wird von dem Kasselerbraten begeistert sein.

Herzhafter Gewürzbraten

Herzhafter Gewürzbraten

Das Rezept für den herzhaften Gewürzbraten ist ein Klassiker für das sonntägliche Mittagessen.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte