Süßes im Dampfgarer

Man mag es kaum glauben, aber ein Dampfgarer ist sogar geeignet, um süße Hauptspeisen oder Desserts zu zaubern. Die Zubereitung von Dampfnudeln hat sogar eine lange Tradition in Europa oder genauer Österreich und arbeitet letztendlich auch mit dem Prinzip des Dampfgarens.

Quarkknödel aus dem Dampfgarer mit einer Fruchtsauce serviert, schmecken einfach himmlisch.Quarkknödel aus dem Dampfgarer mit einer Fruchtsauce serviert, schmecken einfach himmlisch. (Foto by: Silberkorn / Depositphotos)

Im Dampfgarer lässt sich erstaunlich gut backen und auch die Zubereitung von mancher Desserts ist einfach und leicht möglich. Natürlich kann man keine Desserts zubereiten, die ein Grillen oder Überbacken bedürfen, aber Gerichte wie Dampfnudeln , Quarkknödel oder kleine Kuchen sind mit dem Dampfgarer schnell zu zaubern.

Und gerade, wenn man das Dampfgargerät sowieso schon für den Hauptgang hochgeheizt hat, sollte man das doch ausnutzen und direkt den leckeren Nachtisch hinterherschieben, sobald das Hauptgericht serviert ist!

Vergleich mit anderen Garmethoden

Viele Desserts oder süße Hauptspeisen werden heiß zubereitet oder gebacken. Einige werden gekocht, andere jedoch üblicherweise im Backofen gegart. Manche davon werden allerdings noch wesentlich besser, wenn sie nicht in der trockenen Hitze des Backofens sondern mit Dampf zubereitet werden.

Dazu zählen beispielsweise die Soufflés aber auch saftiger Schokoladenkuchen.

Nicht unbedingt süß, aber dennoch bei den Backwaren nicht zu vergessen, ist das Brot. Dafür ist allerdings in einfacher Dampfgarer nicht ausreichend. Ein Kombigerät, der sogenannte Dampfbackofen, ist notwendig.

Welche Lebensmittel sind geeignet?

Köstliche Desserts, wie zum Beispiel ein Schokoladensoufflé können im Dampfgarer zubereitet werden.Köstliche Desserts, wie zum Beispiel ein Schokoladensoufflé können im Dampfgarer zubereitet werden. (Foto by: mpessaris / Depositphotos)

Egal, welche Art von Soufflé man auf den Tisch bringen möchte – Schokoladen-, Zitronen- oder auch ein herzhaftes Ziegenkäse-Quark-Soufflé – sie alle gelingen im Dampfgarer.

Ebenfalls hervorragend gelingen mit etwas Übung Quarkknödel oder kleine Schokoküchlein. Sogar Flans oder die berühmte CremaCatalana lassen sich im Dampf zubereiten.

Nicht zu vergessen sind Gerichte, die mit gedämpftem Obst serviert werden. Ob Zwetschgen, Birnen oder Äpfel – im Dampfgarer lassen sich hervorragende Saucen , Obstmus oder Kompott zaubern.

Wie bei der Zubereitung von Gemüse gilt auch beim Obst, dass die hitzeempfindlichen Bestandteile wie viele Vitamine besonders gut erhalten bleiben. Und auch die Farbe ist mit gekochtem Obst nicht vergleichbar.

Tipps und Tricks

Viele Anfänger, welche die ersten Erfahrungen mit dem Dampfgaren sammeln, tun sich mit der Zubereitung von Desserts und Süßspeisen eher schwer. Für den Einstieg empfehlen sich einfache Rezepte wie zum Beispiel das Backen von Schokoküchlein oder Nusstörtchen.

Hat man generell schon viel Kocherfahrung und hat den eigenen Dampfgarer schon gut im Griff, dann kann man sich natürlich auch an Soufflés wagen. Anders als im Backofen besteht im Dampfgarer aufgrund der konstanten Temperatur um 100 Grad Celsius und der hohen Luftfeuchtigkeit nicht die Gefahr, dass die empfindlichen Soufflés gar nicht erst aufgehen oder schnell wieder in sich zusammenfallen.

Rezeptbeispiel: Köstliche Dampfnudeln

Dampfnudeln sind eine beliebte Süßspeise, die auch im Dampfgarer zubereitet werden kann.Dampfnudeln sind eine beliebte Süßspeise, die auch im Dampfgarer zubereitet werden kann. (Foto by: maja.ojstersek@gmail.com / Depositphotos)

Dampfnudeln sind ein traditionelles Hauptgericht. Üblicherweise werden sie in einer Eisenpfanne mit Deckel gleichzeitig von oben gedämpft und von unten gebraten. Dadurch erhalten sie eine angenehm weiche Oberfläche und einen knusprigen Boden.

Auch im Dampfgarer lassen sich Dampfnudeln zubereiten. Allerdings wird er dafür etwas abgewandelt eingesetzt. Zu Beginn wird ein Hefeteig gemacht und nach dem Gehen in kleine, halbrunde Kugeln geformt. Die fertig vorbereiteten Dampfnudeln kommen in eine flache, abdeckbare Schale ohne Bodenlöcher mit etwas Milch. Dann kommen sie für etwa 20 Minuten in den Dampfgarer bis sie schön aufgegangen sind und sich am Boden eine leicht hellbraune Kruste gebildet hat. Kombiniert mit Vanillesauce sind Dampfnudeln ein echtes Geschmackserlebnis!


Bewertung: Ø 3,7 (3 Stimmen)

Das könnte Sie auch interessieren

User Kommentare