Tompouce

Tompouce, die niederländischen Blätterteig- oder Puddingschnitten, gelten als Nationalgebäck und das Rezept zeigt, wie sie hergestellt werden.

Tompouce

Bewertung: Ø 4,6 (193 Stimmen)

Zutaten für 5 Portionen

270 g Blätterteig, frisch, Kühlregal
1 EL Eiweiß
120 Bch Puderzucker
1 Spr Lebensmittelfarbe (Rot oder Orange)

Zutaten für die Creme

250 ml Milch
2 Stk Eigelb, Gr. M
50 g Zucker
30 g Speisestärke
1 Prise Salz
0.5 Stk Vanilleschote
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

Zubereitung Blätterteig:

  1. Zuerst den Backofen auf 200 °C (Umluft 180 °C) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Dann den Blätterteig entrollen, in 10 gleich große Rechtecke schneiden und auf das vorbereitete Backblech legen.
  3. Das Backblech im vorgeheizten Backofen auf die mittlere Schiene schieben und die Blätterteigstücke etwa 10 Minuten goldbraun backen. Danach herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Zubereitung Creme:

  1. Zuerst die Eigelbe, den Zucker, die Speisestärke und 4 EL von der Milch glatt rühren. Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark herauskratzen.
  2. Dann die restliche Milch mit dem Vanillemark und dem Salz in einem Topf zum Kochen bringen. Anschließend vom Herd nehmen, die Eiermischung langsam eingießen und dabei ständig rühren.
  3. Jetzt den Topf zurück auf den Herd stellen, den Pudding erneut aufkochen und 1-2 Minuten unter Rühren kochen lassen. Danach erneut vom Herd nehmen, damit er vollständig auskühlen kann.

Zubereitung Tompouce:

  1. Für die Glasur den Puderzucker mit dem Eiweiß verrühren und mit der gewünschten Lebensmittelfarbe (Rosa oder Orange) einfärben.
  2. Danach die Hälfte der Blätterteigschnitten mit der Glasur bestreichen und trocknen lassen.
  3. Auf die andere Hälfte den Pudding geben, die glasierten Blätterteigschnitten auflegen und leicht andrücken. Anschließend die Tompouce bis zum Servieren kalt stellen.

Tipps zum Rezept

Angeblich wurde das Gebäck nach einem Kleinwüchsigen benannt, der unter dem Namen "Admiral Tom Pouce" im Zirkus auftrat. Es gibt strenge Vorschriften im Hinblick auf Größe, Form und Farbe der Tompouce.

Die sonst rosarote Glasur des Gebäcks wird zu besonderen Anlässen, beispielsweise zum Königstag am 27. April, aus Patriotismus auch schon mal in Orange eingefärbt.

Zum Schneiden des Blätterteigs ein sehr scharfes Messer benutzen, damit die zarten Schichten des Teigs nicht verkleben und der Teig schön aufgehen kann. Damit sich die Teigplatten entspannen können, anschließend etwa 15 Minuten auf dem Backblech ruhen lassen, bevor sie in den Backofen kommen.

Vor dem Einschieben des Backblechs darauf achten, dass der Backofen die gewünschte Temperatur bereits erreicht hat. Nur dann ist sichergestellt, dass der Blätterteig aufgeht.

Ähnliche Rezepte

Groninger Senfsuppe

Groninger Senfsuppe

In der kalten Jahreszeit wärmen sich die Holländer gern an einer Groninger Senfsuppe. Ein altes Rezept, das heute so gut wie damals schmeckt.

Gebratener Aal

Gebratener Aal

Dieses Rezept ist einfach und kommt mit wenigen Zutaten aus. Gebratener Aal, der mit süßem Sirup parfümiert wird, ist in den Niederlanden beliebt.

Holländische Reibekuchen

Holländische Reibekuchen

Das Rezept für diese Holländischen Reibekuchen ist super. Die knusprigen Puffer schmecken zu Apfelkompott genauso gut wie zu frischem Salat.

Königinnensuppe

Königinnensuppe

Die Königinnensuppe gehört zu den beliebtesten Suppen im Königreich. Das Rezept lässt sie fein und leicht schmecken, die perfekte Vorspeise.

Oliebol

Oliebol

Oliebol ist ein traditionelles Gebäck, das in den Niederlanden gerne zu Silvester serviert wird. Hier das Rezept für das niederländische Siedgebäck.

Limburger Vlaai

Limburger Vlaai

Limburger Vlaai ist ein herrlicher Hefeteigkuchen, der mit Obst zubereitet wird. Das Rezept setzt auf saftige Aprikosen, ein echter Sommerkuchen.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte