Bitterballen

Bei diesem Rezept für Bitterballen handelt es sich um niederländische Fleischbällchen, die frittiert werden und meist zu Bier gereicht werden.

Bitterballen

Bewertung: Ø 4,5 (19 Stimmen)

Zutaten für 6 Portionen

1 l Pflanzenöl, zum Frittieren

Zutaten für die Hackfleischmasse

110 g Butter
6 EL Mehl, glatt
370 ml Rinderbrühe, kalt
380 g Hackfleisch, vom Rind
1 Stk Zwiebel, klein
0.5 Bund Petersilie
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, frisch gemahlen
1 Prise Muskatnuss, gemahlen

Zutaten zum Panieren

100 g Mehl, glatt
2 Stk Eier
1 Prise Salz
260 g Paniermehl
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Für die Mehlschwitze die Butter in einer hohen Pfanne oder in einem Topf zerlassen, dann das Mehl langsam hinzufügen, gut verrühren und solange rühren bis das Ganze eine goldgelbe Farbe bekommt.
  2. Anschließend die Mehlschwitze mit der Rinderbrühe aufgießen und dabei mit einem Schneebesen gut verrühren, damit keine Klumpen entstehen.
  3. Nun das Ganze für ca. 10 Minuten bei niedriger Temperatur köcheln lassen.
  4. In der Zwischenzeit Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. Zwiebel schälen und in feine Stücke schneiden.
  5. Dann die Petersilie sowie Zwiebelstücke in die Pfanne bzw. Topf geben, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und für ca. 10 Minuten abkühlen lassen.
  6. Später das Hackfleisch untermengen, nochmals mit Salz und Pfeffer würzen und die Masse für 120 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  7. Danach das Mehl sowie Paniermehl in je eine flache Schüssel füllen. Das Ei verquirlen, salzen und in eine dritte Schüssel geben.
  8. Nun die Bitterballen-Masse aus dem Kühlschrank nehmen, daraus ca. 3 cm große Bällchen formen, diese zuerst im Mehl wenden, dann durch das Ei ziehen und zum Schluss im Paniermehl wenden.
  9. Das Öl in einer Fritteuse oder in einem hohen Topf auf ca. 170 Grad erhitzen und die Bitterballen darin portionsweise für je ca. 5 Minuten goldbraun frittieren.

Tipps zum Rezept

Die Bitterballen eignen sich ideal als Fingerfood - dazu scharfen Senf servieren.

Getränketipp

Ein kühles Bier passt ideal dazu.

Ähnliche Rezepte

Gebratener Aal

Gebratener Aal

Dieses Rezept ist einfach und kommt mit wenigen Zutaten aus. Gebratener Aal, der mit süßem Sirup parfümiert wird, ist in den Niederlanden beliebt.

Holländische Reibekuchen

Holländische Reibekuchen

Das Rezept für diese Holländischen Reibekuchen ist super. Die knusprigen Puffer schmecken zu Apfelkompott genauso gut wie zu frischem Salat.

Groninger Senfsuppe

Groninger Senfsuppe

In der kalten Jahreszeit wärmen sich die Holländer gern an einer Groninger Senfsuppe. Ein altes Rezept, das heute so gut wie damals schmeckt.

Königinnensuppe

Königinnensuppe

Die Königinnensuppe gehört zu den beliebtesten Suppen im Königreich. Das Rezept lässt sie fein und leicht schmecken, die perfekte Vorspeise.

Oliebol

Oliebol

Oliebol ist ein traditionelles Gebäck, das in den Niederlanden gerne zu Silvester serviert wird. Hier das Rezept für das niederländische Siedgebäck.

Holländische Garnelen mit Queller

Holländische Garnelen mit Queller

Die Holländischen Garnelen mit Queller eignen sich hervorragend als Vorspeise. Sie sollte ganz frisch zubereitet und serviert werden. Hier das Rezept.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte