Zitronenrolle

Dieses Rezept für eine saftig-fruchtige Zitronenrolle ist sehr zu empfehlen. Die Creme wird dabei mit Sahne und frischer Zitrone zubereitet.

Zitronenrolle

Bewertung: Ø 4,4 (971 Stimmen)

Zutaten für 12 Portionen

6 Stk Eier
180 g Zucker
1 TL Backpulver
150 g Mehl, Type 405

Zutaten für die Creme

500 ml Sahne
100 g Zucker
5 EL Zitronensaft, frisch gepresst
1 Stk Zitrone, abgeriebene Schale
1 Pk Sahnesteif
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Für die Zitronenrolle zuerst den Backofen auf 175 °C (150 °C Umluft) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.
  2. Die Eier sauber trennen, das Eiweiß steif aufschlagen und 5 EL heißes Wasser zugeben. Dann den Zucker langsam hineinrieseln lassen und den Eischnee weiterschlagen, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat.
  3. Nun nach und nach die Eigelbe hinzufügen und gründlich unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und dann vorsichtig löffelweise unter den Eischnee heben, bis alles so gerade eben vermischt ist.
  4. Den Teig auf dem vorbereiteten Backblech gleichmäßig verstreichen und anschließend auf der mittleren Schiene etwa 15-17 Minuten nur leicht golden backen.
  5. Ein sauberes Geschirrhandtuch leicht mit Zucker bestreuen. Den Biskuitteig sofort vom Blech auf das Tuch stürzen und dann sofort - mit einer Ecke beginnen - das Papier vorsichtig, aber möglichst schnell abziehen.
  6. Nun das Biskuit mithilfe des Tuches einrollen und auf einem Gitter abkühlen lassen.
  7. Währenddessen die Sahne mit dem Sahnesteif, der Zitronenschale und dem Zitronensaft aufschlagen und Zucker langsam hineinrieseln lassen.
  8. Sobald der Biskuitteig völlig ausgekühlt ist, diesen wieder vorsichtig ausrollen und das Handtuch abnehmen. Die Zitronencreme gleichmäßig auf dem Biskuit verstreichen und danach wieder einrollen.
  9. Die fertige Zitronenrolle zuletzt mit Puderzucker bestäuben, in Scheiben schneiden und servieren.

Tipps zum Rezept

Noch einfacher lässt sich der Biskuit mit einer Küchenmaschine zubereiten. Einfach die ungetrennten Eier und das heißes Wasser in die Rührschüssel geben und mit den Schneebesen etwa 5 Minuten lang schaumig und hell-cremig rühren. Die trockenen Zutaten kommen dann nach und nach dazu.

Damit der Teig beim Backen schön fluffig bleibt, nach dem Zusammenrühren sofort und schnell auf dem Blech verstreichen und in den Backofen schieben. Nicht lange stehen lassen, denn sonst fällt der schaumige Traum schnell in sich zusammen.

Profis empfehlen, den Biskuit nach dem Abziehen des Backpapier mit einem sauberen, feuchten Küchentuch abzudecken und auskühlen zu lassen. Diese Methode bewirkt, dass die Platte schön elastisch bleibt und sich später gut formen lässt. Auf jeden Fall ist sie dann einfacher zu füllen.

Ähnliche Rezepte

Panna Cotta mit Agar-Agar

Panna Cotta mit Agar-Agar

Die italienische Küche kommt ohne dieses Dessert nicht aus, aber unser Grundrezept für Panna Cotta mit Agar-Agar ganz prima ohne tierische Gelatine.

Bananenschnitte

Bananenschnitte

Das Rezept für diese Bananenschnitte ist ein altes Familienrezept, das immer wieder gern gebacken und von allen mit Begeisterung gegessen wird.

Schneemaß

Schneemaß

Das Rezept der Schneemaß verdankt ihren Namen der Mischung aus Korn, Vanilleeis, Sekt und Orangensaft.

Bienenstich

Bienenstich

Bienenstich ist ein Klassiker und auf jeder Kaffeetafel herzlich willkommen. Dieses Rezept zeigt, wie er gebacken wird und garantiert gelingt.

Grießbrei

Grießbrei

Grießbrei gehört zu den traditionellen Süßspeisen. Er ist einfach in der Zubereitung und kann mit Kakao, Zimt oder frischem Obst verfeinert werden.

Apfelcrumble

Apfelcrumble

Apfelcrumble als Dessert oder auch ein süßes Mittagessen macht besonders Kinder glücklich. Das Rezept dafür ist einfach und schnell gemacht.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte