Zwetschgenmarmelade mit Amaretto

Ein delikater Brötchenaufstrich sowie ein köstliches Topping für selbstgekochten Vanillepudding. Hier das Rezept Zwetschgenmarmelade mit Amaretto.

Zwetschgenmarmelade mit Amaretto

Bewertung: Ø 5,0 (2 Stimmen)

Zutaten für 8 Portionen

1.5 kg Zwetschgen
800 g Gelierzucker (2:1)
120 ml Amaretto
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Hierfür zuerst das Obst waschen und halbieren, dabei gleich entsteinen.
  2. Dann mit Gelierzucker und ca. der Hälfte des Amarettos in einen großen Topf füllen, verrühren und für 150 Minuten ziehen lassen.
  3. Nach dieser Zeit den Topf aufkochen, mit dem Stabmixer pürieren und danach ca. 5 Minuten unter Rühren kräftig kochen lassen.
  4. Danach von der heißen Herdplatte ziehen und den restlichen Amaretto gut einrühren.
  5. Jetzt die Marmelade in vorbereitete Gläser (ca. 8 Stück je 200 ml) füllen, fest verschließen und die Gläser für 10 Minuten auf den Kopf stellen.
  6. Schließlich die Zwetschgenmarmelade mit Amaretto gänzlich abkühlen lassen und an einem dunklen kühlen Ort lagern.

Tipps zum Rezept

Auch in Verbindung mit Milchreis ist die Zwetschgenmarmelade mit Amaretto einfach himmlisch.

Ähnliche Rezepte

Zwetschgenröster

Zwetschgenröster

Zwetschgenröster harmoniert sehr gut zu vielen Süßspeisen und ist mit diesem Rezept im Nu zubereitet.

Zwetschgen einwecken

Zwetschgen einwecken

Einfach Zwetschgen einwecken und mit diesem Rezept den Sommer ins Vorratsregal holen. Zu Desserts oder auf Kuchen auch im Winter ein Traum.

Zwetschgendatschi mit Butterstreuseln

Zwetschgendatschi mit Butterstreuseln

Dieses Rezept weiß genau, worauf es bei einem Zwetschgendatschi mit Butterstreuseln ankommt: Auf saftigen Hefeteig und buttrige, mürbe Streusel.

Österreichischer Zwetschgenröster

Österreichischer Zwetschgenröster

Der Österreichische Zwetschgenröster gehört traditionell zum Kaiserschmarrn, schmeckt aber auch zu anderen Desserts. Hier ist ein Original-Rezept.

Zwetschgenröster mit Rotwein

Zwetschgenröster mit Rotwein

Zwetschgenröster mit Rotwein hebt als fruchtiger Begleiter viele Desserts auf einen neuen Level. Dabei ist das Rezept dafür gewiss keine Hexerei.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte