Zwetschgen-Streuselkuchen

Unser Rezept für diesen Zwetschgen-Streuselkuchen ist unglaublich gut: Knuspriger Mürbeteig mit saftigen Früchten und knusprigen Streuseln on top.

Zwetschgen-Streuselkuchen

Bewertung: Ø 4,4 (21 Stimmen)

Zutaten für 24 Portionen

Zutaten für den Mürbeteig

2 Stk Eier, groß
400 g Weizenmehl
125 g Butterstückchen, kalt
100 g Zucker
1 Prise Salz

Zutaten für den Belag

2 kg Zwetschgen
5 EL Rohrzucker, brauner Zucker
2 EL Zitronensaft, frisch gepresst

Zutaten für die Streusel

300 g Weizenmehl
170 g Butter, kalt
150 g Zucker
1 TL Zimt
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

Zubereitung Belag:

  1. Zunächst die Zwetschgen waschen, trocken reiben und halbieren. Anschließend die Kerne entfernen.
  2. Die Zwetschgenhälften mit Zitronensaft beträufeln, mit Rohrzucker bestreuen und zur Seite stellen.

Zubereitung Mürbeteig:

  1. Das Mehl in eine Rührschüssel geben und das Salz, den Zucker, das Mehl sowie die kalten Butterstückchen hinzufügen.
  2. Alle Zutaten mit den Knethaken einer Küchenmaschine - oder mit kalten Händen - rasch zu einem Teig kneten. Danach in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Zubereitung Streusel:

  1. Zuerst die kalte Butter auf einem Gemüsehobel grob reiben und in eine Schüssel geben. Dann das Mehl, den Zucker und den Zimt hinzufügen.
  2. Alles ganz kurz mit den Knethaken einer Küchenmaschine durchrühren und danach mit den Händen zu Streuseln krümeln.

Zubereitung Zwetschgen-Streuselkuchen:

  1. Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech (32 x 32 cm) mit Backpapier belegen.
  2. Anschließend den gekühlten Mürbeteig aus der Folie wickeln, auf das Backblech geben und mit einem Backholz darauf ausrollen.
  3. Die Zwetschgen - mit der Schnittfläche nach oben - dicht an dicht auf den Teig setzen und die Streusel gleichmäßig darauf verteilen.
  4. Nun den Zwetschgen-Streuselkuchen auf der mittleren Schiene des heißen Backofens etwa 50 Minuten backen, bis die Streusel goldbraun sind.
  5. Den fertigen Kuchen aus dem Ofen nehmen, auf dem Blech auskühlen lassen, in Portionsstücke schneiden und zuletzt mit Puderzucker bestreuen.

Tipps zum Rezept

Frisch gebacken schmeckt dieser Kuchen am besten. Vanille-Sahne oder auch Vanille-Eis sind als Begleiter herzlich willkommen.

Ähnliche Rezepte

Österreichischer Zwetschgenröster

Österreichischer Zwetschgenröster

Der Österreichische Zwetschgenröster gehört traditionell zum Kaiserschmarrn, schmeckt aber auch zu anderen Desserts. Hier ist ein Original-Rezept.

Zwetschgenröster mit Rotwein

Zwetschgenröster mit Rotwein

Zwetschgenröster mit Rotwein hebt als fruchtiger Begleiter viele Desserts auf einen neuen Level. Dabei ist das Rezept dafür gewiss keine Hexerei.

Zwetschgendatschi mit Butterstreuseln

Zwetschgendatschi mit Butterstreuseln

Dieses Rezept weiß genau, worauf es bei einem Zwetschgendatschi mit Butterstreuseln ankommt: Auf saftigen Hefeteig und buttrige, mürbe Streusel.

Zwetschgen-Streusel-Blechkuchen

Zwetschgen-Streusel-Blechkuchen

Das Rezept für den Zwetschgen-Streusel-Blechkuchen schmeckt wie von Oma gemacht und ist der Klassiker der herbstlichen Kaffeetafel.

Zwetschgenröster

Zwetschgenröster

Zwetschgenröster harmoniert sehr gut zu vielen Süßspeisen und ist mit diesem Rezept im Nu zubereitet.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte