Bergischer Heringsstipp

Das Rezept für den Bergischen Heringsstipp ist einfach und lässt sich sehr gut vorbereiten. An warmen Tagen schmeckt er besonders frisch.


Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

Zutaten für 4 Portionen

350 g Bismarckheringsfilets
150 g Zwiebeln, rot
150 g Gewürzgurken
1 Stk Apfel, säuerlich
0.5 Bund Dill
2 TL Meerrettich, Tube oder Glas
1 TL Senf, mittelscharf
200 g Crème fraîche
150 g Saure Sahne
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, gemahlen
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Bitte beachten: Der Heringsstipp soll mindestens 2 Stunden durchziehen.
  2. Zunächst die Zwiebeln abziehen und in feine Ringe schneiden. Danach die Äpfel vierteln, das Kerngehäuse entfernen und die Spalten in möglichst dünne Scheiben schneiden.
  3. Als nächstes die Gurken in feine Scheiben schneiden. Dann den Dill waschen, trocken tupfen und die Fähnchen grob hacken. Zuletzt die Heringsfilets in mundgerechte Stücke schneiden.
  4. Anschließend die saure Sahne in einer Schüssel mit der Crème fraîche, dem Meerrettich und dem Senf verrühren. Dann mit Salz und Pfeffer würzen und die Zwiebel-, Apfel- und Gurkenscheiben, die Heringsstücke sowie den Dill unterziehen.
  5. Den Bergischen Heringsstipp abdecken und für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen. Danach noch einmal durchmischen und mit Pellkartoffeln servieren.

Tipps zum Rezept

Der Heringsstipp kann auch sehr gut am Vortag zubereitet werden. Je länger er im Kühlschrank durchzieht, umso besser schmeckt er.

Ähnliche Rezepte

Schawujemös

Schawujemös

Im Bergischen Land ist Schawujemös (Wirsinggemüse) sehr beliebt. Das Rezept ist einfach, lässt sich gut vorbereiten und preiswert ist es auch.

Schlabberkappes

Schlabberkappes

Schlabberkappes ist in etwa das Irish Stew der Region Nordrhein-Westfalen. Mit diesem Rezept steht schnell ein schmackhaftes Gericht auf dem Tisch.

Eifeler Bauernomlette

Eifeler Bauernomlette

Wenn Pellkartoffeln übrig geblieben sind, kommt das Rezept für das Eifeler Bauernomlette gerade richtig. Ein schnelles, herzhaftes Essen für zwei.

Rheinischer Rotkohl

Rheinischer Rotkohl

Das Rezept für den Rheinischen Rotkohl stammt aus Omas Kochbuch. Ein Stück Kindheitserinnerung, wenn sein Duft sich in der Küche verbreitet.

Deftige Puffelskooche

Deftige Puffelskooche

Puffelskooche, also Pfannkuchen, werden traditionell süß serviert. Hier ein Rezept für eine herzhafte Variante mit Mettwurst.

Panneschiefen

Panneschiefen

Die Panneschiefen werden nach einem traditionellen Rezept aus Kartoffeln, Speck und Zwiebeln zubereitet. Sie sind schnell gemacht und herzhaft lecker.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte