Fischrezepte

Fischrezepte

Fischrezepte sind so variantenreich wie das Meer groß ist, denn durch die unzähligen Fischarten und somit auch Zubereitungen der Gerichte ist es schier unmöglich alle Fischrezepte hier aufzulisten. Vom Thunfisch bis hin zum Barsch oder auch Dorsch bietet das Meer einen Variantenreichtum der seinesgleichen sucht. Aber nicht nur das Meer hat eine riesige Auswahl (Forelle, Zander, Hering, Karpfen, usw.) an Fischen zu bieten, auch unsere heimischen Teiche, Seen und Flüsse lohnen einen Ausflug zum Angeln. Zu einer Ausgewogenen Ernährung gehört natürlich auch Fisch. Deshalb ist es wichtig, diesen nicht vom Speiseplan wegzulassen.

Vegetarier werden staunen. Hier finden Sie die besten Fischrezepte aus aller Welt

Rezepte weiter einschränken:

Gesunde Rezepte (89), Braten (48), Einfache Rezepte (41), Lachs (33), Cholesterinarm (32), Gemüse (30), Leichte Rezepte (28), Kalorienarm (26), Sommer (23), schnelle Rezepte (22), Diabetiker (21), Dünsten (21), Glutenfrei (20), Pfannengericht (20), Fettarm (20), Vegetarisch (18), Schmoren (14), Deutschland (14), Dinner for Two (14), Italien (14)

weitere Einschränkungen...

Beliebteste Fisch Rezepte

Nudeln mit Lachs

Nudeln mit Lachs

195 Bewertungen

Nudeln mit Lachs sind schnell zubereitet und doch etwas Besonderes. Das Rezept dazu ist einfach gut und simpel.

Lachs aus dem Dampfgarer

Lachs aus dem Dampfgarer

167 Bewertungen

Lachs aus dem Dampfgarer ist leich bekömmlich und delikat im Geschmack. Dieses köstliche Rezept ist sehr empfehlenswert.

Kräuterforelle im Dampfgarer

Kräuterforelle im Dampfgarer

184 Bewertungen

Kräuterforelle, im Dampfgarer zubereitet, schmeckt einfach vorzüglich. Hierbei entsteht ein gesundes Rezept aus der Welt der Kulinarik!

Forelle vom Grill

Forelle vom Grill

127 Bewertungen

Rezepte zum grillen von Forellen - die Forellen werden in einem speziellen Fischgriller oder in einer Alufolie auf das Grillrost gelegt.

Spaghetti mit Lachs

Spaghetti mit Lachs

125 Bewertungen

Spaghetti mit Lachs sind schnell zubereitet und schmecken einfach umwerfend. Hier das gesunde Rezept.

Hechtfilet vom Holzofengrill

Hechtfilet vom Holzofengrill

81 Bewertungen

Hechtfilet vom Holzofengrill ist perfekt für Fischliebhaber in der Grillsaison. Die würzigen Kräuter verleihen diesem Rezept ein herrliches Aroma.

Tagliatelle mit Lachs

Tagliatelle mit Lachs

68 Bewertungen

Tagliatelle mit Lachs in ein einfaches, aber sehr schmackhaftes und gesundes Gericht. Das Rezept mit Lachs gibt den Nudeln eine exklusive Note.

Lachs mit Spargel

Lachs mit Spargel

58 Bewertungen

Lachs mit Spargel stellt eine gesunde Kombination dar. Mithilfe von diesem einfachen Rezept werden Sie von dem raffiniertem Ergebnis begeistert sein!

Fisch mit Broccoli überbacken

Fisch mit Broccoli überbacken

63 Bewertungen

Das Gericht Fisch mit Broccoli überbacken ist schnell zubereitet. Bei diesem tollen Rezept werden gesunde Ernährung und Geschmack vereint.

Fisch mit Zitronen-Kräuterbutter

Fisch mit Zitronen-Kräuterbutter

45 Bewertungen

Fisch mit Zitronen-Kräuterbutter kann entweder im Backrohr oder im Kugelgrill zubereitet werden und ist eine Gaumenfreude.

alle Fisch Rezepte

Fisch - gesund und lecker

Es gibt 20 000 Fischsorten. Abgesehen vom Kugel- oder Igelfisch und vom Rogen der Barben während ihrer Laichzeit sind die meisten Fische essbar. Nichtsdestotrotz fischt und angelt der Mensch nur etwa 200 verschiedene Sorten, obwohl diese immer knapper und teurer werden.

Gleich nach der Muttermilch haben Fische die höchsten Nährwerte: Das Eiweiß ist höherwertiger als Fleisch oder Kuhmilch - aus 100 Gramm Fischprotein kann der Mensch beachtenswerte 94 Gramm körpereigenes Eiweiß aufbauen. Fisch liefert viele gesunde ungesättigte Fettsäuren, Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente.

Ob frisch, gefroren oder eingesalzen – mit seinem guten Geschmack ist Fisch die Grundlage zahlreicher Rezepte.

Die Regeln

Für die Umsetzung der Fischrezepte gelten bestimmte Regeln:

  • Fisch soll dreimal schwimmen: im Wasser, im angenehm würzigen Sud und in passendem Weißwein.
  • Für die Zubereitung wird Fisch nach der „3-S-Regel“ vorbereitet: Säubern, Säuern, Salzen.

Das Säubern machen die Fischhändler oder die Industrie, das Säuern oder Marinieren übernehmen Köchinnen und Köche durch Beträufeln mit Zitronensaft. Dadurch bleibt das Fischfleisch schön weiß und fest, zudem wird etwaiger Geruch gebunden. Das Salz kommt erst unmittelbar vor der Zubereitung dazu, um das zarte Gewebe nicht auszulaugen.

Die Zubereitung

Fisch kann „trocken“ gegart werden – dann wird er gebraten, frittiert, gebacken oder gegrillt. Im sogenannten „feuchten“ Garverfahren wird man ihn „blau“ sieden, pochieren, dünsten, backen oder kochen.

Seiner zarten Gewebestruktur wegen soll Fisch nur bei mittlerer Hitze im Wasser garziehen. Heikel ist das scharfe Anbraten mit anschließend gedrosselter Hitze. Das gelingt bei Filets oder kleinen Fischen am schnellsten durch Sautieren, also das Wenden und Schwenken in einer gerüttelten Fett-Pfanne.

À la meunière heißt im Küchenfranzösisch die Zubereitung nach Müllerin-Art. Dazu werden Filets vor dem Braten in Mehl gewendet, um eine knusprig-braune Kruste zu bekommen. In den Küstenregionen Belgiens und Hollands kennt man das „Krimpkochen“. Dabei soll sich frischer Qualitätsfisch krimpversch krümmen.

Gebraten werden Fischfilets zuerst auf der (Ex-) Grätenseite und dann auf der (Ex-) Hautseite. Dann wellen sie sich nicht und bleiben schön zart.

Weil Säure das Fischeiweiß gerinnen lässt, können Fische auch ganz ohne siedendes Wasser mit Zitronensaft gegart werden. Der Geschmack ist dann unvergleichlich.

Große Fischexemplare werden ganz gleichmäßig gar, wenn man sie vorweg ziseliert: Dazu wird der Fisch auf beiden Seiten quer zur Mittelgräte und schräg nach innen eingeschnitten.