Schlabberkappes

Schlabberkappes ist in etwa das Irish Stew der Region. Mit diesem Rezept steht einfach und schnell ein schmackhaftes Gericht auf dem Tisch.

Schlabberkappes

Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

Zutaten für 4 Portionen

650 g Kartoffeln, festkochend
1 kpf Weißkohl (Kappes), klein
2 Stk Zwiebeln
400 g Rinderhack
750 ml Fleischbrühe, kräftig
2 EL Pflanzenöl
0.5 TL Kümmelsamen
1 TL Salz
0.5 TL Pfeffer, schwarz, gemahlen
4 EL Saure Sahne
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst die Kartoffeln schälen, waschen und in etwa 1,5 cm große Würfel schneiden. Danach den Kappes (Weißkohl) putzen, gegebenenfalls waschen, den Strunk entfernen und und grob hobeln.
  2. Als nächstes die Zwiebeln abziehen und grob würfeln. Das Öl in einem großen Topf erhitzen und das Hackfleisch darin etwa 15 Minuten und unter Rühren scharf anbraten, bis es etwas Farbe angenommen hat und zerfällt.
  3. Nun die Zwiebelwürfel zum Hack geben, gut durchrühren und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Danach erst die Kartoffelwürfel auf das Hack geben, darauf den Kappes verteilen und die Fleischbrühe angießen.
  4. In einem kleinen Topf den Kümmel mit etwas Wasser bedecken und etwa 3 Minuten aufkochen. Das Kümmelwasser dann durch ein feines Sieb zum Schlabberkappes geben, einen Deckel auflegen und alles bei mittlerer Hitze etwa 30 Minuten köcheln lassen.
  5. Den fertigen Eintopf in vorgewärmte Suppenteller füllen, einen Klecks saurer Sahne auf jede Portion geben und sofort servieren.

Tipps zum Rezept

Nach 30 Minuten Garzeit hat der Weißkohl noch etwas Biss. Soll er weicher sein, einfach die Garzeit um 5-10 Minuten verlängern.

Ähnliche Rezepte

Münsterländer Kalbstöttchen

Münsterländer Kalbstöttchen

Die Münsterländer Kalbstöttchen sind eine regionale Spezialität, die sich nach diesem Rezept einfach nachkochen lässt.

Pumpernickelmousse

Pumpernickelmousse

Westfälisches Pumpernickel ist der wichtigste Bestandteil dieser Pumpernickelmousse. Das Rezept ist einfach, das Ergebnis überaus lecker.

Jägerkohl

Jägerkohl

Das Rezept für den Jägerkohl ist schnell zubereitet und das Gemüse schmeckt sehr gut zu allen deftigen Fleisch- oder Bratwurstgerichten.

Suure Bunne

Suure Bunne

Die Suure Bunne werden nach diesem Rezept nicht als Beilage, sondern als vollwertiges Gericht zubereitet. Einfach, aber lecker.

Knockepott

Knockepott

Aus dem ehemaligen Knochentopf an Schlachttagen wird nach diesem Rezept aus dem ursprünglichen Knockepott ein leckerer Hähnchentopf - ohne Knochen.

Hämmchen un sure Kappes

Hämmchen un sure Kappes

Ein schönes Rezept für schmackhafte Hämmchen un sure Kappes. Keine Angst vor Eisbein, denn das zarte Fleisch ist wirklich köstlich.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte