Bettsejer

Nur die jungen Blätter werden für den Saarländischen Löwenzahnsalat verwendet. Hier das Rezept für Bettsejer.

Bettsejer

Bewertung: Ø 1,0 (1 Stimme)

Zutaten für 4 Portionen

500 g Löwenzahn, sehr junger
2 Stk Eier, hart gekocht
1 Stk Zwiebel
6 EL Weißweinessig
5 EL Pflanzenöl
2 EL Wasser, kalt
1 l Wasser, zum wässern
0.5 TL Brühe, gekörnt
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Der Bettsejer besticht durch die Einfachheit der Zutaten. Die jungen Löwenzahnblätter dafür in Stücke zupfen - nicht schneiden! -, gut waschen und anschließend ca. 30 Minuten in kaltem Wasser wässern.
  2. Danach die Löwenzahnblätter aus dem Wasser nehmen und trocken tupfen. Die Eier pellen, das Eigelb herausnehmen und durch ein Sieb streichen oder mit einer Gabel gut zerdrücken. Das Eiweiß in feine Würfel schneiden.
  3. Aus dem Eigelb, dem Essig, Wasser und Öl eine Sauce rühren. Die Sauce mit Salz, Pfeffer und der gekörnten Brühe würzen.
  4. Dann die Zwiebel abziehen und sehr fein würfeln. Zusammen mit den Eiweißwürfeln, den Löwenzahnblättern und der Sauce vermischen und den Bettsejer sofort servieren.

Tipps zum Rezept

Das Wässern entzieht dem Löwenzahn die Bitterstoffe. Er schmeckt besser und ist auch besser bekömmlich.

Noch kräftiger wird der Bettsejer, wenn er mit ausgelassenen Speckwürfeln bestreut wird. Auch mit Salz und Pfeffer gewürzte Graubrot-Croutons sind ein tolles Topping.

Ähnliche Rezepte

Zwiwwelschmeer

Zwiwwelschmeer

Aus wenigen Zutaten wird mit diesem Rezept ein herzhafter Zwiwwelschmeer, der am besten zu ganz frischem Bauern- oder Krustenbrot schmeckt.

Mausohrsalat

Mausohrsalat

Im Saarland ist Feldsalat auch als Mausohrsalat bekannt. Mit diesem Rezept gelingt ein leckerer Mausohrsalat mit Weißbrotwürfel und Ei.

Kappesmeng

Kappesmeng

Kohl spielt in der saarländischen Küche eine große Rolle. Wie der Kappesmeng, der nach diesem Rezept schnell und einfach zubereitet wird.

Lewwerknepp

Lewwerknepp

Die herzhaften Lewwerknepp sind im Saarland beliebt. Dort isst man sie mit Sauerkraut oder als Suppeneinlage. Hier ist das Rezept.

Faasekiechelcher

Faasekiechelcher

Fastnacht ohne Faasekiechelcher ist im Saarland wohl kaum denkbar. Hier ein Rezept für die süßen Krapfen, die nicht nur zur Karnevalszeit schmecken.

Gefillde

Gefillde

Die Gefillde sind gefüllte Klöße und haben es - im wahrsten Sinne des Wortes - in sich. Nach diesem Rezept steckt in ihnen ein Kern aus Landleberwurst.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte