Kappes Durcheinander

Ein schönes Rezept für ein herzhaftes Hackgericht. Kappes Durcheinander - das sind Wirsing, Kartoffeln und natürlich Hackfleisch.

Kappes Durcheinander

Bewertung: Ø 4,5 (208 Stimmen)

Zutaten für 6 Portionen

1.5 kg Wirsing
750 g Kartoffeln, festkochend
600 g Hackfleisch, gemischt
2 Stk Zwiebeln
200 g Tomatenmark
400 g Tomaten (Dose)
200 ml Fleischbrühe
350 ml Wasser, heiß
1 Prise Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
1 Prise Zucker
1 TL Salz
1 TL Oregano, getrocknet
1 EL Pflanzenöl
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zunächst den Wirsing putzen, waschen, den Strunk herausschneiden und die Blätter in mundgerechte Stücke schneiden.
  2. Dann die Kartoffeln schälen, waschen und in Stücke schneiden. Die Zwiebeln abziehen, würfeln und die Hälfte davon zur Seite stellen.
  3. Anschließend die andere Hälfte der Zwiebelwürfel, den Wirsing sowie Kartoffeln in einen mittelgroßen Topf geben, mit der Fleischbrühe und dem heißen Wasser auffüllen und etwa 20 Minuten leicht köcheln lassen.
  4. In der Zwischenzeit den Backofen auf 160 °C (Umluft 140 °C) vorheizen.
  5. Nun das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die zur Seite gestellten Zwiebelwürfel darin goldbraun anschwitzen. Dann das Hackfleisch sowie das Tomatenmark hinzufügen und alles gut durchbraten.
  6. Danach die Tomaten aus der Dose hinzufügen und alles mit Salz, Pfeffer, Oregano und Zucker würzen.
  7. Jetzt die Kartoffeln und den Wirsing mit einer Schaumkelle aus der Brühe heben, abtropfen lassen und abwechselnd mit dem Hack-Tomaten-Gemisch in eine Auflaufform füllen.
  8. Die Form auf die mittlere Schiene im vorgeheizten Backofen schieben und das Kappes Durcheinander etwa 45 Minuten garen. Danach herausnehmen und sofort servieren.

Tipps zum Rezept

Wirsing ist ein tolles Gemüse, das besonders in der kalten Jahreszeit gut schmeckt. Seine kräftigen, dunkelgrünen und stark gekrausten Blätter bilden einen geschlossen Kohlkopf und rascheln beim Schütteln, wenn er frisch ist. Sein Aroma ist würzig und passt prima in deftige Eintopfgerichte.

Wirsing ist außerdem sehr gesund und kalorienarm. Er enthält neben den Vitaminen C und E reichlich Kalium und Folsäure, die für die Blutbildung und den Zellstoffwechsel wichtig ist.

Basis für dieses Rezept ist eine kräftige Fleischbrühe, die ganz leicht herzustellen ist. Alternativ eine qualitativ hochwertige Instant-Rinderbrühe verwenden.

Aufgewärmt schmeckt dieser Eintopf besonders gut. Als untypische, aber leckere Variante kann das Kappes Durcheinander mit geriebenem Käse bestreut werden, bevor er in den Ofen kommt.

Ähnliche Rezepte

Latwerg

Latwerg

Nach diesem einfachen Rezept werden reife Zwetschgen zu dunklem Mus gekocht, das im Saarland Latwerg heißt. Süß, klebrig und absolut köstlich.

Hoorische

Hoorische

Im Saarland gibt es unzählige Rezepte für Klöße. Hoorische sind eine oft und gern gereichte Beilage, die zu fasst allem passt.

Zwiwwelschmeer

Zwiwwelschmeer

Aus wenigen Zutaten wird mit diesem Rezept ein herzhafter Zwiwwelschmeer, der am besten zu ganz frischem Bauern- oder Krustenbrot schmeckt.

Kappesmeng

Kappesmeng

Kohl spielt in der saarländischen Küche eine große Rolle. Wie der Kappesmeng, der nach diesem Rezept schnell und einfach zubereitet wird.

Kartoffelwurst

Kartoffelwurst

Das Rezept stammt aus alten Zeiten. Doch auch heute schmeckt die Kartoffelwurst, auch wenn sie nicht so aussieht, immer noch sehr gut.

Warmer Grumbeersalat

Warmer Grumbeersalat

Das einfache Rezept für den warmen Grumbeersalat ist schnell gemacht, wenn es um eine leckere Beilage zu Fleischgerichten oder Würstchen geht.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte
PASSENDE Artikel