Eierschmier

Eierschmier gehört im Saarland zu einer deftigen Brotzeit. Das Rezept für den köstlichen Brotaufstrich ist schnell umgesetzt.

Eierschmier

Bewertung: Ø 4,2 (21 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

8 Stk Eier, Größe M
1 EL Butter
1 Bund Liebstöckel
1 Bund Schnittlauch
0.5 l Milch
85 g Weizenmehl
1 Prise Pfeffer, gemahlen
1 Prise Salz
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zunächst den Speck in sehr feine Würfel schneiden, dann den Liebstöckel und den Schnittlauch waschen, trocken tupfen und fein hacken.
  2. Dann das Mehl in eine Schüssel geben. Die Eier aufschlagen und dem Mehl hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen und alles gut miteinander vermischen.
  3. Jetzt die Milch zum Mehl-Ei-Gemisch geben und gut unterrühren. Der Eierschmier soll so lange gerührt werden, bis alle Mehlklümpchen ausfgelöst sind. Dann die Kräuter unterrühren.
  4. Die Butter in einer großen, beschichteten Pfanne erhitzen und den Speck darin etwas anrösten. Dann den Eierschmier in die Pfanne gießen und bei mittlerer Hitze stocken lassen. Dabei ständig rühren, wie bei der Zubereitung von Rührei.
  5. Letztlich soll die Konsistenz des Eierschmiers gestockt, aber an der Oberfläche noch ganz wenig flüssig sein. Aus der Pfanne nehmen und sofort servieren.

Tipps zum Rezept

Der Eierschmier schmeckt am besten direkt aus der Pfanne. Also Pfanne auf den Tisch stellen, frisches Krustenbrot dazu reichen und genießen.

Ähnliche Rezepte

Mausohrsalat

Mausohrsalat

Im Saarland ist Feldsalat auch als Mausohrsalat bekannt. Mit diesem Rezept gelingt ein leckerer Mausohrsalat mit Weißbrotwürfel und Ei.

Kappesmeng

Kappesmeng

Kohl spielt in der saarländischen Küche eine große Rolle. Wie der Kappesmeng, der nach diesem Rezept schnell und einfach zubereitet wird.

Lewwerknepp

Lewwerknepp

Die herzhaften Lewwerknepp sind im Saarland beliebt. Dort isst man sie mit Sauerkraut oder als Suppeneinlage. Hier ist das Rezept.

Faasekiechelcher

Faasekiechelcher

Fastnacht ohne Faasekiechelcher ist im Saarland wohl kaum denkbar. Hier ein Rezept für die süßen Krapfen, die nicht nur zur Karnevalszeit schmecken.

Gefillde

Gefillde

Die Gefillde sind gefüllte Klöße und haben es - im wahrsten Sinne des Wortes - in sich. Nach diesem Rezept steckt in ihnen ein Kern aus Landleberwurst.

Petzkuchen

Petzkuchen

Nichts geht über einen warmen Hefekuchen direkt aus dem Ofen. Das Rezept für den Petzkuchen ist einfach nachzubacken und er schmeckt großartig.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte