Freud und Leid

Bei dem Rezept für Freud und Leid treffen wieder einmal herzhafte und süße Komponenten zusammen, dieses Mal in einer leckeren Suppe.


Bewertung: Ø 4,0 (2 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1 Stk Schinkenknochen vom Holsteiner Katenschinken
450 g Katenschinken, am Stück
1 Bund Suppengrün
1 Stk Zwiebel, groß
1.5 l Wasser
100 g Gerstengraupen, groß
100 g Sultaninen
1 l Weißwein, halbtrocken
250 ml Schlagsahne
2 Stk Eigelbe
1 Prise Zucker
1 Prise Pfeffer, gemahlen
1 Prise Currypulver
50 g Butter, zum Bestreichen
8 Schb Stutenweißbrot
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zunächst den Schinkenknochen und den Katenschinken für 2 Stunden in kaltem Wasser wässern. Danach gut abspülen und in einem Topf mit frischem Wasser zum Kochen bringen. In der Zwischenzeit das Suppengrün putzen, schälen, waschen und in kleine Stücke schneiden. Dann die Zwiebel abziehen und würfeln. Zusammen mit dem Gemüse in die kochende Brühe geben.
  2. Nun die Hitze reduzieren und Freud und Leid ca. 60 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Zwischendurch immer wieder den Schaum mit einer Schaumkelle abheben.
  3. Nach Ende der Garzeit den Schinkenknochen und den Schinken herausheben und beides abkühlen lassen. Ein feines Sieb mit einem Mulltuch auslegen und die Suppe dadurch in einen Topf abseihen.
  4. Die Suppe erneut erhitzen und die Graupen und Sultaninen darin auf mittlerer Flamme 15 Minuten garen. Dann den Wein hinzugießen und kurz aufkochen lassen. Den abgekühlten Schinken in dünne Scheiben schneiden.
  5. Zuletzt die Sahne mit dem Eigelb verrühren. Die Suppe vom Herd nehmen und die Sahne-Ei-Mischung unter Rühren hinein geben. Dann mit Zucker, Pfeffer und Curry abschmecken.
  6. Das Brot mit Butter bestreichen, mit Scheiben vom abgekochten Katenschinken belegen. und zur sehr heißen Suppe servieren.

Tipps zum Rezept

Einen schönen, leicht süßlichen Holsteiner Stuten kann man auch sehr leicht selber backen.

Ähnliche Rezepte

Holsteiner Gurkensalat

Holsteiner Gurkensalat

Nach diesem Rezept wird der Holsteiner Gurkensalat in der Region Holstein zubereitet. Der Salat ist schnell gemacht und überzeugt mit seiner Frische.

Blumenkohlsuppe mit Krabben

Blumenkohlsuppe mit Krabben

Weil die kleinen Nordseekrabben so lecker sind, findet man sie in vielen Rezepten. So wie in dieser Blumenkohlsuppe mit Krabben.

Snuten un Poten

Snuten un Poten

Ein deftiges Rezept aus dem hohen Norden. Snuten un Poten schmecken gut und kommen mit Sauerkraut und Püree auf den Tisch.

Dithmarscher Butterkuchen

Dithmarscher Butterkuchen

Dithmarscher Butterkuchen ist mehr als ein einfacher Butterkuchen. Wer saftigen Blechkuchen liebt, sollte ihn unbedingt ausprobieren.

Schwarzsauer

Schwarzsauer

Ein altes Rezept, das früher an Schlachttagen zubereitet wurde. Schwarzsauer ist ein deftiges Gericht, das mit Schweineblut gekocht wird.

Holsteiner Schusterkarbonade

Holsteiner Schusterkarbonade

In früheren Zeiten musste Bauchfleisch das Schweinekotelett ersetzen. Die Holsteiner Schusterkarbonade schmeckt nach diesem Rezept auch heute noch.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte