Geschmelzter Bohnensalat

Das Rezept für den geschmelzten Bohnensalat stammt aus Großmutters Kochbuch. Er wurde vorzugsweise lauwarm serviert, schmeckt aber auch kalt.

Geschmelzter Bohnensalat

Bewertung: Ø 5,0 (3 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1 EL Bohnenkraut, gehackt, für die Dekoration
600 g Stangenbohnen, grüne
0.5 l Brühe
120 g Speck, durchwachsen
1 Stk Zwiebel
1 Stk Knoblauchzehe
4 EL Pflanzenöl
6 EL Weißweinessig
1 TL Senf, mittelscharf
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, gemahlen
5 zw Bohnenkraut
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst die Bohnen putzen, waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Dann die Brühe mit dem frischen Bohnenkraut aufkochen und die Bohnen darin in ca. 12 Minuten bissfest garen. Danach die Brühe abgießen und die Bohnen warm halten.
  2. Währenddessen den Speck in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne bei mittlerer Hitze auslassen.
  3. Die Zwiebel und den Knoblauch abziehen, sehr fein würfeln und im Speckfett andünsten. Dann mit den Speckwürfeln vermischen.
  4. Für die Marinade in einer Schüssel den Essig mit Senf, Pfeffer und Salz verrühren und dann das Öl unterschlagen. Das Speckgemisch hinzufügen und alles vermengen.
  5. Zuletzt die noch warmen Bohnen in die Schüssel geben und vorsichtig unterheben. Den geschmelzten Bohnensalat mit etwas frischem Bohnenkraut bestreuen und servieren.

Tipps zum Rezept

Lauwarm serviert schmeckt der geschmelzte Bohnensalat sehr gut zu gebratenem Lammfleisch oder einem Steak. Kalt macht er sich prima zu allem Gegrillten.

Ähnliche Rezepte

Kappesmeng

Kappesmeng

Kohl spielt in der saarländischen Küche eine große Rolle. Wie der Kappesmeng, der nach diesem Rezept schnell und einfach zubereitet wird.

Zwiwwelschmeer

Zwiwwelschmeer

Aus wenigen Zutaten wird mit diesem Rezept ein herzhafter Zwiwwelschmeer, der am besten zu ganz frischem Bauern- oder Krustenbrot schmeckt.

Warmer Grumbeersalat

Warmer Grumbeersalat

Das einfache Rezept für den warmen Grumbeersalat ist schnell gemacht, wenn es um eine leckere Beilage zu Fleischgerichten oder Würstchen geht.

Dibbelabbes

Dibbelabbes

Dibbelabbes ist eine Kartoffelpfanne bzw. herzhafter Topfkuchen aus Kartoffeln und Dörrfleisch und ist eine Spezialität aus dem Saarland.

Gefillde

Gefillde

Die Gefillde sind gefüllte Klöße und haben es - im wahrsten Sinne des Wortes - in sich. Nach diesem Rezept steckt in ihnen ein Kern aus Landleberwurst.

Lewwerknepp

Lewwerknepp

Die herzhaften Lewwerknepp sind im Saarland beliebt. Dort isst man sie mit Sauerkraut oder als Suppeneinlage. Hier ist das Rezept.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte