Indisches Dal

Wer hätte gedacht, dass ein Rezept mit so wenigen Zutaten wie dieses Indische Dal so eine Geschmacksexplosion sein kann? Also unbedingt probieren!

Indisches Dal

Bewertung: Ø 4,6 (93 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

250 g Linsen, rot
1 Stk Zwiebel
1 Prise Salz
1 TL Kurkuma
2 EL Kokosöl
1 TL Kreuzkümmelsamen
800 ml Wasser
0.5 Bund Koriandergrün
1 Prise Paprikapulver, edelsüß
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Für das indische Dal zunächst die Linsen in ein Sieb geben und waschen, bis das Wasser klar bleibt.
  2. Danach mit frischem Wasser in einen großen Topf geben und bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen.
  3. Sobald der Topfinhalt kocht, den entstandenen Schaum mit einer Schaumkelle abschöpfen.
  4. Nun das Salz sowie das Kurkumapulver unterrühren und das Dal auf kleiner Flamme 15 Minuten leise köcheln lassen. Während dieser Zeit ein paar Mal umrühren.
  5. In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und fein hacken.
  6. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel sowie die Kreuzkümmelsamen etwa 8 Minuten lang scharf anbraten, bis die Mischung braun und knusprig ist.
  7. Die Mischung unter die die Linsen rühren und ein paar Minuten ziehen lassen.
  8. Zuletzt das Indische Dal in Portionsschalen füllen, mit dem Paprikapulver und dem gehackten Koriandergrün bestreuen und sofort servieren.

Tipps zum Rezept

Getrocknete rote Linsen in guter Qualität sind die Hauptzutat in diesem Gericht. Es können auch andere Linsen verwendet werden. Im Hinblick auf die jeweilige Garzeit den Packungshinweis beachten. Das gilt gleichermaßen für getrocknete Bohnen und Kichererbsen.

Sollte das Dal zu dick geraten sein, einfach ein wenig Brühe, Kokosmilch oder Wasser unterrühren.

Traditionell wird zum Dal ein frisch gebackenes Naan Brot gereicht. Aber auch ein lockerer Basmatireis passt prima dazu.

Dal kann auch sehr gut vorbereitet und - nachdem es abgekühlt ist - in einer luftdicht verschlossenen Vorratsdose 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden. Beim Erwärmen eventuell noch etwas Flüssigkeit hinzufügen.

Ähnliche Rezepte

Malai Kofta

Malai Kofta

Für vegetarischen Genuss sorgt das Rezept für die köstlichen Malai Kofta - indische Gemüsebällchen in einer wunderbar gewürzten Sauce.

Indisches Chana Masala

Indisches Chana Masala

Ausgesuchte Gewürze geben diesem Indischen Chana Masala einen intensiven, würzigen und einzigartigen Geschmack, wobei das Rezept unkompliziert ist.

Indisches Rajma Masala

Indisches Rajma Masala

Aus dem Norden Indiens kommt dieses Original-Rezept für ein Indisches Rajma Masala. Das dicke Curry wird aus Kidneybohnen und Tomaten zubereitet.

Gobi Manchurian

Gobi Manchurian

Das populäre, indo-chinesische Gericht Gobi Manchurian wird meist als Snack oder mit Reis serviert. Die knusprigen Röschen schmecken süß und würzig.

Karotten-Rosinen-Curry

Karotten-Rosinen-Curry

Mit diesem Rezept für Karotten-Rosinen-Curry holt man sich ein Stückchen Indien in die eigene Küche. Ran an die Löffel!

Kichererbsencurry mit Couscous

Kichererbsencurry mit Couscous

Das Kichererbsencurry mit Couscous ist ein ideales Rezept für alle, die hungrig nach Hause kommen und nicht mehr lange in der Küche stehen wollen!

User Kommentare

Ähnliche Rezepte