Malai Kofta

Für vegetarischen Genuss sorgt das Rezept für Malai Kofta. Dabei überzeugt das indische Gericht mit viel Geschmack.

Malai Kofta

Bewertung: Ø 4,2 (6 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1 zw Koriander, zum Garnieren
1 EL Schlagsahne, zum Garnieren

Zutaten für die Bällchen

500 g Kartoffeln, mehlig kochend
1 Stk Möhre
50 g Erbsen, tiefgekühlt
90 g Paneer, gerieben
0.25 Bund Koriander, frisch
2 EL Speisestärke
1 TL Salz
2 TL Korianderpulver
1 TL Kreuzkümmelpulver
1 Prise Chilipulver
3 EL Cashewkerne, fein gehackt
1 EL Rosinen
50 g Mehl, zum Wenden
500 ml Frittieröl

Zutaten für die Sauce

2 TL Korianderpulver
1 TL Kreuzkümmelpulver
4 EL Pflanzenöl
2 Stk Zwiebeln
2 Stk Knoblauchzehen
1 Prise Salz
1 TL Ingwer, gerieben
200 g Tomaten, gehackt, aus der Dose
1 Prise Kurkumapulver
1 Prise Chilipulver
1 Schuss Wasser
150 ml Wasser
100 ml Schlagsahne
1 TL Garam Masala
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst für die Bällchen die Kartoffeln waschen, in einen Topf mit Wasser geben, zum Kochen bringen und die Kartoffeln darin für 15-20 Minuten gar kochen.
  2. Die Möhre schälen und in kleine Stücke schneiden. Koriander waschen, trocken schütteln und in feine Stücke hacken.
  3. Dann die Kartoffeln schälen, durch eine Kartoffelpresse drücken und mit den Möhrenstücken, den Erbsen, Paneer und der Speisestärke in einer Schüssel vermischen.
  4. Anschließend die Masse mit Koriandersamen, Kreuzkümmel, Chili sowie Salz würzen.
  5. Danach noch die Nüsse, Rosinen und frischen Koriander hinzugeben und alles zu einer glatten Masse vermischen.
  6. Daraus gleich große Bällchen formen und im Mehl wenden.
  7. Nun das Öl in einer hohen Pfanne erhitzen und die Bällchen darin von allen Seiten goldgelb frittieren.
  8. Dann die Bällchen auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  9. In der Zwischenzeit für die Sauce die Zwiebeln schälen und in kleine Stücke schneiden. Knoblauch schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken.
  10. 2 Esslöffel Öl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebelstücke darin andünsten, mit Salz würzen, Knoblauch sowie Ingwer hinzugeben und für ein paar Minuten anbraten.
  11. Dann die Tomaten, Kurkuma sowie den Schuss Wasser hinzufügen, mit Koriander, Kreuzkümmel und Chili würzen und zugedeckt für ca. 10 Minuten köcheln lassen.
  12. Anschließend das Ganze von der Kochstelle nehmen, abkühlen lassen und zu einer feinen Paste pürieren.
  13. Nun das restliche Öl in einem Topf erhitzen, die Paste hinzufügen, erhitzen, das Wasser hinzufügen und erneut für ca. 10 Minuten köcheln lassen.
  14. Sobald die Sauce sämig ist die Sahne hinzugießen und mit Garam Masala verfeinern.
  15. Zum Schluss die Bällchen in die Sauce einlegen und Malai Kofta mit Sahne sowie Koriander garniert servieren.

Ähnliche Rezepte

Indisches Dal

Indisches Dal

Wer hätte gedacht, dass auch ein Rezept mit so wenig Zutaten wie dieses indische Dal so eine Geschmacksexplosion ist. Ran an den Kochlöffel!

Karotten-Rosinen-Curry

Karotten-Rosinen-Curry

Mit diesem Rezept für Karotten-Rosinen-Curry holt man sich ein Stückchen Indien in die eigene Küche. Ran an die Löffel!

Satè mit Erdnuss-Sauce

Satè mit Erdnuss-Sauce

Herrliche Satè mit Erdnuss-Sauce schmecken einzigartig und bringen Abwechslung auf den Teller. Das Rezept für Genussmomente.

Kartoffel-Blumenkohl-Curry

Kartoffel-Blumenkohl-Curry

Sehr lecker schmeckt dieses preiswerte indische Rezept für ein Kartoffel-Blumenkohl-Curry und ganz ohne Fleisch zubereitet.

Indisches Curry

Indisches Curry

Indisches Curry ist leicht bekömmlich und delikat im Geschmack. Dieses beliebte Rezept sollte man versuchen.

Indisches Dhal

Indisches Dhal

Aus Ingwer und Kurkuma wird dieses fantastisch schmeckende Rote-Linsen-Dhal kreiert. Ein Rezept für einen warmen Dip oder kalten Aufstrich.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte