Jack-O-Lantern Cake Pops

Amerikanische Jack-O-Lantern Cake Pops sind kleine, freche Kürbisfratzen aus saftigem Kuchenteig. Ein tolles Rezept für jede Halloween-Party.

Jack-O-Lantern Cake Pops

Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

Zutaten für 12 Portionen

2 TL Butter, für die Form
1 EL Mehl, für die Form
200 g Aprikosenkonfitüre

Zutaten für den Kuchen

70 g Weizenmehl
20 g Speisestärke
1 TL Backpulver, gestrichen
60 g Zucker
60 g Butter, weich
2 Stk Eier, Gr. M
3 EL Kakaopulver
1 Stk Bio-Orange, nur die Schale

Zutaten für die Verzierung

60 g Kuvertüre, Zartbitter
250 g Candy Melts Orange
12 Stk Zucker-Dekorperlen, grün
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

    Zuerst den Backofen auf 190 °c (Umluft 170 °C) vorheizen und eine Kastenform (25 cm) mit Butter ausfetten und mit Mehl ausstreuen.

    Zubereitung Kuchen:

  1. Das Mehl mit der Speisestärke, dem Backpulver, dem Zucker und dem Kakao in einer Rührschüssel mischen.
  2. Die Orange heiß abwaschen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben.
  3. Den Orangenabrieb, die Butter und die Eier zu den übrigen Zutaten geben und alles erst auf niedriger, danach auf höchster Stufe mit den Rührbesen eines Handrührgerätes verrühren.
  4. Den Teig in die vorbereitete Form füllen, glatt streichen und auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Backofen etwa 18 Minuten backen. Danach herausnehmen, 10 Minuten abkühlen lassen, aus der Form stürzen und völlig auskühlen lassen.
    Zubereitung Cake Pops:

  1. Die Aprikosenkonfitüre in einem kleinen Topf kurz erwärmen, durch ein feines Sieb passieren und in eine Rührschüssel füllen. Den ausgekühlten Kuchen zerbröseln und mit der Konfitüre zu einer formbaren Masse verrühren.
  2. Aus der Masse mit leicht gefetteten Händen – oder einem Cake Pop-Maker – Kugeln formen und für etwa 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
  3. Die Cake Melts nach Packungsanweisung schmelzen und die Cake Pop-Stiele etwa 2 cm tief in die aufgelöste Glasur tauchen. Danach vorsichtig so weit in die Teigkugeln stecken, dass ein kleines Stück der Stiele oben aus den Kugeln herausschaut. Anschließend die Glasur fest werden lassen.
  4. Danach die Kugeln in die Glasur tauchen, etwas abtropfen lassen, dabei leicht drehen und die Cake Pops zum Trocknen in ein Stück Styropor stecken. Zuletzt auf das Stielende oberhalb der Cake Pops jeweils eine grüne Zucker-Dekor-Perle drücken.
  5. Während der Trocknungsphase die Kuvertüre hacken, in eine mikrowellenfeste Schüssel geben und für knapp 1 Minute bei 600 Watt in der Mikrowelle schmelzen. Dann herausnehmen, 1 Minute stehen lassen und umrühren.
  6. Die geschmolzene Kuvertüre in einen Einwegspritzbeutel füllen, eine winzige Ecke abschneiden und kleine Schokodreiecke als Augen und Nase sowie einen breiten, gezackten Mund aufspritzen.
  7. Die Jack-O-Lantern Cake Pops erneut zum Trocknen in den Styropor-Block stecken.

Tipps zum Rezept

Den Kuchen bereits am Vortag backen. Dann kann er sich über Nacht festigen, was die Verarbeitung leichter macht.

Cake Melts sind kleine, bunte Drops, die geschmolzen werden und einen tollen Überzug für unsere Cake Pops abgeben.

Ähnliche Rezepte

Blutsuppe

Blutsuppe

Diese Blutsuppe wird mit Tomaten zubereitet und kommt vor allem an Halloween gut an. Hier das einfache Rezept.

Halloween-Cupcakes

Halloween-Cupcakes

Diese Halloween-Cupcakes sind im Nu zubereitet und können je nach Belieben verziert werden. Hier das Rezept für die Halloween-Party.

Mumien-Toast

Mumien-Toast

Mit dieser schaurigen Rezeptidee für Mumien-Toast kann man zu Halloween nur richtig liegen. Der perfekte Snack für die Halloween-Party!

Gruselfinger zu Halloween

Gruselfinger zu Halloween

Köstliche Gruselfinger sind beinahe ein Muss auf dem Partybuffet zu Halloween. Hier das Rezept für die Mürbteigkekse.

Apfel-Monster zu Halloween

Apfel-Monster zu Halloween

Diese Apfel-Monster sorgen für einen besonderen Blickfang auf dem Buffet, schmecken lecker und sind zudem auch richtig gesund. Hier das Rezept.

Baiser-Geister

Baiser-Geister

Baiser-Geister werten jedes Halloween-Buffet auf und können nach Lust und Laune verziert werden. Hier das Rezept, das auch Kindern Spaß machen wird.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte