Low Carb-Käsekuchen

Wer Lust auf Süßes ohne Reue hat, sollte unser Low Carb Käsekuchen-Rezept ausprobieren. Er ist fluffig, cremig, einfach superlecker.

Low Carb Käsekuchen

Bewertung: Ø 4,5 (1.304 Stimmen)

Zutaten für 1 Portionen

260 g Mandeln, gemahlen
100 g Butter, weich
40 g Birkenzucker
1 Stk Ei

Zutaten für die Füllung

750 g Quark, Magerstufe
150 g Frischkäse, Doppelrahmstufe
60 g Birkenzucker
3 Stk Eier, Größe M
5 Tr Stevia flüssig
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Erst einmal den Backofen auf 190 °C (Umluft 170 °C) vorheizen. Anschließend eine Springform (Ø 26 cm) mit Backpapier auslegen.
  2. Für den Boden die gemahlenen Mandeln mit der weichen Butter, dem Birkenzucker und dem Ei in eine Schüssel geben und alle Zutaten miteinander vermischen.
  3. Die Teigmischung in die vorbereitete Springform füllen, gleichmäßig verteilen und andrücken.
  4. Als nächstes die Eier sorgfältig trennen. Das Eiweiß in einen Rührbecher geben und zu steifem Eischnee schlagen. Die Eigelbe mit dem Quark, dem Frischkäse und Stevia in einer Schüssel vermischen.
  5. Zuletzt den Eischnee vorsichtig unterheben und nicht mehr rühren. Die Quarkmasse auf dem Teigboden verteilen und glatt streichen. Den Low Carb Käsekuchen anschließend auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Backofen etwa 60 Minuten lang backen.
  6. Den Backofen nach dem Ende der Backzeit ausschalten, die Tür etwas öffnen und den Kuchen noch 15 Minuten im Ofen nachziehen lassen. Danach herausnehmen und vor dem Servieren völlig auskühlen lassen.

Tipps zum Rezept

Der Kuchen schmeckt besonders fruchtig, wenn abgetropfte Mandarinen aus der Dose unter die Füllung gemischt werden. Das funktioniert auch mit Blaubeeren sehr gut.

Für eine glatte Oberfläche ohne Risse ist es wichtig, die Zutaten nur kurz zu verrühren, damit nicht zu viele Luftbläschen in die Quarkmasse kommen. Sicherheitshalber 1-2 Löffel Speisestärke untermischen, auch sie vermindert Risse. Sofern dennoch Bläschen während des Backens aufsteigen, einfach aufstechen.

Den Käsekuchen nicht zu lange backen. Er ist fertig, wenn Rand fest ist und etwa 5-7 cm in der Mitte noch feucht und wackelig aussehen. Die Mitte darf aber nicht flüssig sein.

Wenn der Kuchen schon am Vortag gebacken und über Nacht im Kühlschrank aufbewahrt wird, am nächsten Tag schon ein paar Stunden vor dem Verzehr aus der Kühlung nehmen, damit er Raumtemperatur annehmen kann.

Ähnliche Rezepte

Amerikanischer Käsekuchen

Amerikanischer Käsekuchen

Bei diesem Rezept für einen köstlichen Amerikanischen Käsekuchen wird ein Butterkeksboden sowie eine Frischkäsecreme zubereitet.

Cheesecake mit Keksboden

Cheesecake mit Keksboden

Wer diesen Cheesecake mit Keksboden heute servieren will, muss ihn gestern schon backen. Das Rezept ist easy, benötigt aber eine sehr lange Ruhezeit.

Käsekuchen mit Schokolade

Käsekuchen mit Schokolade

Dieser Käsekuchen mit Schokolade sieht zwar sehr aufwendig aus, ist aber einfach und schnell zubereitet.

Käsekuchen ohne Mehl

Käsekuchen ohne Mehl

Dieses Rezept für Käsekuchen ohne Mehl wird jeder lieben, der an Glutenunverträglichkeit leidet. Dabei wird dieser Kuchen ganz ohne Boden gebacken.

Käsekuchen mit Baiser

Käsekuchen mit Baiser

Käsekuchen mit Baiser wird auch als Goldtröpfchentorte bezeichnet und ist ein Dessert der besonderen Art.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte