Cheesecake mit Keksboden

Wer diesen Cheesecake mit Keksboden heute servieren will, muss ihn gestern schon backen. Das Rezept ist easy, benötigt aber eine sehr lange Ruhezeit.

Cheesecake mit Keksboden

Bewertung: Ø 4,6 (929 Stimmen)

Zutaten für 12 Portionen

Zutaten für den Keksboden

125 g Vollkornkekse
80 g Butter
2 TL Zucker

Zutaten für die Frischkäsecreme

900 g Frischkäse, Doppelrahmstufe
250 g Crème fraîche
250 ml Schlagsahne
6 Stk Eier, Gr. L
300 g Zucker, fein
4 EL Zitronensaft
1 EL Vanilleextrakt
2 EL Mehl, gehäuft
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Bitte beachten: Den Cheesecake mit Keksboden bereits am Vortag zubereiten. Dafür alle Zutaten rechtzeitig bereitstellen und Raumtemperatur annehmen lassen.
  2. Die Kekse mit einem Mixer (oder in einem Gefrierbeutel mit dem Nudelholz) klein krümeln und mit dem Zucker vermischen. Die Butter in einem kleinen Topf bei niedriger Temperatur in etwa 5 Minuten zerlassen und die Krekskrümel untermischen.
  3. Die Keksmasse in eine Springform füllen, gleichmäßig verteilen und mit einem Löffelrücken leicht andrücken. Die Form anschließend für 10 Minuten kalt stellen.
  4. In der Zwischenzeit den Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  5. Nun den Frischkäse, die Eier, die Crème fraîche und die Schlagsahne in einer großen Schüssel mit den Quirlen eines Handrührgerätes verrühren. Dann den Zucker, den Zitronensaft, Vanille-Extrakt sowie das Mehl hinzufügen und unterrühren.
  6. Die Käsemasse ganz langsam in die Springform füllen und 10 Minuten ruhen lassen. Dann auf die unterste Schiene im vorgeheizten Backofen schieben und 15 Minuten backen. Die Temperatur auf 135 °C Ober-/Unterhitze reduzieren und den Kuchen weitere 60 Minuten backen.
  7. Nun den Backofen ausschalten. Die Backofentür bleibt geschlossen und der Kuchen ruht im Ofen weitere 2 Stunden.
  8. Dann herausnehmen und über Nacht im Kühlschrank durchkühlen lassen. Am nächsten Tag aus der Form lösen, auf einer Kuchenplatte platzieren und genießen.

Tipps zum Rezept

Zugegeben, die Ruhezeiten sind extrem lang. Dafür ist das Ergebnis aber auch extrem lecker.

Graham Crackers sind hierzulande nur Online erhältlich. Die Kekse mit leichtem Honig-Vanillegeschmack, die in den USA traditionell für den Cheesecake mit Keksboden verwendet werden, können hier durch Vollkornkekse oder Vollkorn-Butterkekse ersetzt werden.

Damit die Käsemasse schön cremig wird, auf keinen Fall fettreduzierte Produkte verwenden. Der Frischkäse muss eine Doppelrahmstufe haben und weder die Crème fraîche, noch die Schlagsahne sollten legere sein.

Wasserdampf im Backofen sorgt dafür, dass sich die feuchte Hitze im Ofen gleichmäßig verteilt, die Kuchen-Oberfläche keine Risse bekommt und der Cheesecake herrlich cremig wird. Dafür eine Auflaufform mit Wasser füllen und eine Etage unter der Kuchenform platzieren.

Ähnliche Rezepte

Low Carb-Käsekuchen

Low Carb-Käsekuchen

Wer Lust auf Süßes ohne Reue hat, sollte unser Low Carb Käsekuchen-Rezept ausprobieren. Er ist fluffig, cremig, einfach superlecker.

Amerikanischer Käsekuchen

Amerikanischer Käsekuchen

Bei diesem Rezept für einen köstlichen Amerikanischen Käsekuchen wird ein Butterkeksboden sowie eine Frischkäsecreme zubereitet.

Käsekuchen ohne Mehl

Käsekuchen ohne Mehl

Dieses Rezept für Käsekuchen ohne Mehl wird jeder lieben, der an Glutenunverträglichkeit leidet. Dabei wird dieser Kuchen ganz ohne Boden gebacken.

Japanischer Soufflé-Käsekuchen

Japanischer Soufflé-Käsekuchen

Mit nur 3 Zutaten gelingt dieser fluffige und leckere Japanische Soufflé-Käsekuchen. Das Rezept braucht etwas Zeit, ist aber der absolute Hit!

Käsekuchen mit Schokolade

Käsekuchen mit Schokolade

Dieser Käsekuchen mit Schokolade sieht zwar nach viel Aufwand aus, ist aber nach diesem Rezept ganz einfach und schnell gebacken.

Käsekuchen ohne Quark

Käsekuchen ohne Quark

Dieses Rezept garantiert einen leckeren, erfrischenden und sehr leichten Käsekuchen ohne Quark. Die entscheidende Zutat ist Naturjoghurt.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte