Omas Zimtsterne

Omas Zimtsterne sind der Renner zur Weihnachtszeit, denn sie sind weich und saftig. Mit diesem Rezept gelingen sie auch Backanfängern garantiert.

Omas Zimtsterne

Bewertung: Ø 4,5 (209 Stimmen)

Zutaten für 50 Portionen

500 g Mandeln, gemahlen
300 g Puderzucker
2 EL Zimt
2 EL Amaretto
2 Stk Eiweiß

Zutaten für die Glasur

150 g Puderzucker
1 Stk Eiweiß
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Für Omas Zimtsterne das Eiweiß mit dem Handrührgerät steif schlagen. Den Puderzucker nach und nach einrühren und dann die gemahlenen Mandeln, den Amaretto und den Zimt unterheben.
  2. Den Teig auf ein großes Stück Frischhaltefolie geben, möglichst flach drücken und in die Folie einschlagen. Danach für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank lagern.
  3. Den Backofen rechtzeitig auf 100 °C Umluft vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier belegen.
  4. Nun eine saubere Arbeitsfläche mit Puderzucker bestäuben und den Teig darauf 1 cm dick ausrollen. Jetzt mit Förmchen Sterne aus dem Teig stechen und gleich auf die Backbleche legen.
  5. Für die Zuckerglasur das Eiweiß sehr steif schlagen, dann den Puderzucker nach und nach unterrühren und die Sterne damit bestreichen.
  6. Die Zimtsterne im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene etwa 15 Minuten backen. Anschließend herausnehmen, auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und in einer gut verschließbaren Blechdose aufbewahren.

Tipps zum Rezept

Der Teig ist extrem klebrig und muss daher lange gekühlt werden. Die Stern-Ausstecher vor dem Ausstechen jedes Mal entweder in Puderzucker oder Wasser tauchen, damit der Teig nicht daran kleben bleibt.

Damit die Konsistenz der Zimtsterne perfekt wird, empfehlen wir, sie bei 100 °C Umluft zu backen, und zwar gleich zwei Bleche auf einmal.

Sie werden schön weich, wenn sie mehr getrocknet, als gebacken werden und sollten aus dem Ofen geholt werden, so lange die Glasur noch weiß ist.

Das Bestreichen der einzelnen Sterne gelingt am besten mit einem kurzen Backpinsel. Nicht empfehlenswert ist es, den kompletten Teig mit der Glasur zu bestreichen und erst dann die Sterne auszustechen.

Ähnliche Rezepte

Himmlische Marzipankugeln

Himmlische Marzipankugeln

Die himmlischen Marzipankugeln sind köstlich und zergehen auf der Zunge. Aber Vorsicht, das Rezept ist nur für Erwachsene gedacht!

Linzer Plätzchen

Linzer Plätzchen

Linzer Plätzchen zählen aufgrund der leckeren Gewürze zu den beliebtesten Weihnachtsplätzchen in ganz Österreich.

Spitzbuben

Spitzbuben

Mit diesen leckeren Spitzbuben verwöhnt man Familie und Gäste. Hier das einfache Rezept für tolles Weihnachtsgebäck.

Kokosmakronen

Kokosmakronen

Das Rezept für Kokosmakronen gehört zu jeder Weihnachtsbäckerei. Sie sind absolut einfach in der Zubereitung und schmecken vorzüglich.

Engelsaugen

Engelsaugen

Engelsaugen gehören zu den traditionellen Weihnachtsplätzchen. Nach diesem Rezept werden sie aus einem Mürbeteig zubereitet und fruchtig gefüllt.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte