Linzer Plätzchen

Linzer Plätzchen zählen aufgrund der leckeren Gewürze zu den beliebtesten Weihnachtsplätzchen in ganz Österreich.

Linzer Plätzchen

Bewertung: Ø 4,6 (11 Stimmen)

Zutaten für 12 Portionen

150 g Butter, kalt
1 Pk Vanillezucker
80 g Puderzucker
1 Prise Salz
0.5 TL Zimt, gemahlen
1 Msp Nelke, gemahlen
150 g Mehl, Type 405
150 g Mandeln, gemahlen
1 Stk Ei, Größe M
130 g Himbeer-Marmelade, zum Bestreichen
1 EL Puderzucker, zum Bestäuben
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Die Butter aus dem Kühlschrank holen und in kleine Stücke schneiden. Danach die Butter in der Schüssel einer Küchenmaschine mit Vanille- und Puderzucker mischen und Salz, Nelken, Zimt, Mehl und die fein gemahlenen Mandeln unterrühren. Zuletzt das Ei in den Teig einarbeiten und für weitere 5 Minuten kneten lassen.
  2. Anschließend den glatten Plätzchenteig aus der Schüssel nehmen, mit den Händen eine Kugel formen und den Teig mit Frischhaltefolie umhüllt, für eine Nacht (oder zumindest 1 Stunde) in den Kühlschrank stellen.
  3. Am nächsten Tag, den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche 3 mm dick mit einem Nudelholz ausrollen und runde Plätzchen ausstechen. Von der Hälfte der runden Kekse in der Mitte zusätzlich einen kleinen Kreis ausstechen.
  4. Die Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzten und zehn Minuten kalt stellen. Den Backofen bei 160 Grad Heißluft vorheizen und anschließend die Plätzchen für 10-12 Minuten backen - sie sollten sich dabei goldbraun färben - die Plätzchen auf dem Blech abkühlen lassen.
  5. Zum Schluss wird die Himbeermarmelade in einen Spritzbeutel mit kleiner Tülle gefüllt und auf den Plätzchen, ohne Loch, jeweils einen Tupfen der Marmelade gesetzt und verteilt. Die Plätzchen mit Loch werden mit einer dicken Schicht Puderzucker bestreut. Anschließend die beiden Hälften aufeinandersetzen und genießen.

Tipps zum Rezept

Linzer Plätzchen am besten in einer geschlossenen Keksdose aufbewahren. So bleiben sie herrlich frisch. Übrigens schmecken die Plätzchen auch mit anderen Marmeladensorten sehr gut. Wie wäre es mal mit schwarzer Johannisbeere oder Hagebuttenmarmelade?

Ähnliche Rezepte

Linzer Stangen

Linzer Stangen

Ein klassisches Weihnachtsgebäck sind Linzer-Stangen - einfache Plätzchen aus mürben Spritzgebäck.

Zimtsterne ohne Ei

Zimtsterne ohne Ei

Das vegane Rezept für leckere Zimtsterne ohne Ei gelingt garantiert und schmeckt wunderbar nach Weihnachten!

Linzer Augen

Linzer Augen

Die Linzer Augen sind ein typisches, kreisförmiges Weihnachtsgebäck aus Mürbeteig, gefüllt mit einer süßen Konfitüre.

Cappuccino Kipferl

Cappuccino Kipferl

Wer Kaffee und Plätzchen mag wird auch dies Cappuccino Kipferl lieben.

Linzer Plätzchen

Linzer Plätzchen

Linzer Plätzchen stammen, wie der Name schon sagt, aus Österreich und gehören in der Adventszeit einfach auf jeden Plätzchenteller.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte