Pfirsich-Muffins

Frisch und saftig kommen diese leckeren Pfirsich-Muffins aus dem Backofen und verströmen ihren Duft. Es lohnt sich, das Rezept nachzubacken.

Pfirsich-Muffins

Bewertung: Ø 4,5 (165 Stimmen)

Zutaten für 12 Portionen

200 g Pfirsiche (Dose)
100 g Butter, weich
100 g Zucker
2 Stk Eier, Gr. M
130 g Weizenmehl
1 Pk Backpulver
2 EL Pfirsichsaft
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zunächst den Backofen auf 200 °C (180 °C Umluft) vorheizen und eine Muffinform mit Papierförmchen auskleiden.
  2. Danach ein Sieb über eine Schüssel hängen, die Pfirsiche aus der Dose in das Sieb abgießen und den Saft auffangen.<7li>
  3. Nun die abgetropften Früchte in feine Stücke schneiden.
  4. Anschließend die die Butter und den Zucker in eine Rührschüssel geben und mit den Rührbesen einer Küchenmaschine etwa 3 Minuten hell und cremig rühren. Dann die Eier einzeln dazugeben und jeweils 1 Minute unterrühren.
  5. Jetzt das Mehl mit dem Backpulver in einer separaten Schüssel vermengen und mit einem Teigschaber nur so gerade eben unter die übrigen Zutaten mischen.
  6. Zuletzt die Pfirsichstücke und den Saft kurz unterziehen.
  7. Den Teig etwa 2/3 hoch in die vorbereiteten Förmchen füllen und die Muffins im heißen Ofen auf der mittleren Schiene etwa 25 Minuten backen.
  8. Danach herausnehmen und die Pfirsich-Muffins auf einem Backgitter auskühlen lassen.

Tipps zum Rezept

Papierförmchen sind nicht unbedingt erforderlich, können aber durch Backpapierquadrate ersetzt werden. Das Papier zuschneiden (etwa 12 x 12 cm) und mit einem Glas in die Mulden drücken. Alternativ die Mulden mit Butter oder Margarine ausfetten.

Es kommt vor, dass bei Muffins, die mit saftigem Obst gebacken werden, die Papierförmchenböden während des Backens durchweichen. Ein Löffel ungekochten Reis, der zuerst als "Drainage" in die Muffinmulden gefüllt wird, verhindert das.

Luft im Teig macht die Muffins schön locker und fluffig. Deshalb lohnt es sich, die Butter-Ei-Masse möglichst lange zu schlagen. Die Mehlmischung dann nur noch kurz untermischen und es macht nichts aus, wenn dann noch kleine Klümpchen zu sehen sind.

Sicher ist zuletzt noch etwas von dem leckeren Dosen-Pfirsichsaft übrig. Warum also nicht - statt Wasser oder Zitronensaft - für einen selbstgemachten Zuckerguss verwenden? Er ist ruckzuck angerührt und wird auf die ausgekühlten Muffins geträufelt.

Ähnliche Rezepte

Kakaomuffins

Kakaomuffins

Diese köstlichen Kakaomuffins sind sehr einfach in der Zubereitung und überzeugen mit ihrem tollen Geschmack. Hier ist das Rezept.

Blaubeermuffins

Blaubeermuffins

Der Ölteig für diese Blaubeermuffins ist schnell angerührt und das Rezept dafür ist einfach. Jeder greift gern zu diesen köstlich fruchtigen Küchlein.

Schokoladenmuffins

Schokoladenmuffins

Leckere Schokoladenmuffins sind auf jeder Party willkommen und machen sich außerdem hervorragend auf jedem gedeckten Kaffeetisch.

Saftige Schoko-Nuss-Muffins

Saftige Schoko-Nuss-Muffins

Das Rezept mit Schokoraspeln und Haselnüssen ergibt garantiert Saftige Schoko-Nuss-Muffins. Die kleinen Kuchen sind der Hit.

Vegane Apfelmuffins mit Zimt

Vegane Apfelmuffins mit Zimt

Diese fluffigen und veganen Apfelmuffins mit Zimt verwöhnen die Sinne. Zudem ist das Rezept schnell zubereitet und auch für Nicht-Veganer ein Genuss!

Nutella Muffins

Nutella Muffins

Das Rezept wurde für die Tage entwickelt, an denen schnelles und leckeres Backwerk gefragt ist. Die Nutella Muffins schmecken nicht nur Kindern!

User Kommentare

Ähnliche Rezepte