Rucola-Risotto

Kohlenhydrate in Bestform. Das Rucola-Risotto ist einfach zuzubereiten und das Rezept verleiht ihm durch Pinienkerne und Käse viel Geschmack.

Rucola-Risotto

Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)
74 Minuten

Zutaten für 2 Portionen

2 Stk Zwiebeln, klein
2 TL Butter
80 g Risottoreis, z.B. Carnaroli oder Arborio
300 ml Gemüsebrühe, kräftig
75 g Rucola
3 TL Pinienkerne
25 g Schlagsahne
25 g Parmesan, grob gehobelt
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zunächst die Zwiebeln abziehen und in feine Würfel schneiden. Dann die Brühe erhitzen, 1 Minute aufkochen und heiß halten.
  2. Anschließend den Rucola verlesen, gründlich waschen und gut abtropfen lassen. Die Pinienkerne in eine beschichtete Pfanne ohne Fett geben und bei niedriger Hitze in etwa 5 Minuten goldbraun rösten. Hin und wieder umrühren, da sie schnell anbrennen. Die Pinienkerne aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen.
  3. Als nächstes die Butter in einem weiten Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin bei geringer Hitze etwa 5 Minuten glasig dünsten. Dann den Reis hinzufügen und weitere 3 Minuten mitdünsten.
  4. Nun eine Kelle von der heißen Brühe zum Reis geben und solange rühren, bis der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat. Erst dann die nächste Kelle Brühe zum Reis geben und weiter so verfahren, bis die Brühe aufgebraucht ist. Der Reis soll nach etwa 30-35 Minuten cremig sein, aber noch Biss haben.
  5. Das Risotto mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann die Sahne und den Rucola unterrühren und das Rucola-Risotto auf vorgewärmten Tellern anrichten. Zuletzt mit den Pinienkernen und Parmesanspänen bestreuen und sofort servieren.

Tipps zum Rezept

Wer gern Risotto isst, sollte in einen Kochlöffel aus Olivenholz investieren. Angeblich rührt er ein Risotto besonders cremig.

Ähnliche Rezepte

Nudel-Wirsing-Auflauf

Nudel-Wirsing-Auflauf

Der dampfende Nudel-Wirsing-Auflauf ist ein Rezept, das sich in der kühleren Jahreszeit besonderer Beliebtheit erfreut.

Apfel-Rettich-Carpaccio

Apfel-Rettich-Carpaccio

Das Rezept für das Apfel-Rettich-Carpaccio gehört in die Eiweißgruppe. Das Carpaccio ist so lecker, dass es auch Ihren Gästen schmeckt.

Stampfkartoffeln mit Rosenkohl

Stampfkartoffeln mit Rosenkohl

Die Stampfkartoffeln mit Rosenkohl sind ein Rezept, das besonders an kühleren Tagen willkommen ist. Viel Geschmack und Wärme für den Magen.

Puten-Souvlaki mit Kürbis

Puten-Souvlaki mit Kürbis

Ein schönes Rezept aus der Eiweißgruppe sind die Putensouvlaki mit Kürbis, die in kurzer Zeit viel Geschmack auf den Teller bringen.

Zander auf Weinsauerkraut

Zander auf Weinsauerkraut

Zur Eiweißgruppe gehört das schöne Rezept für den Zander auf Weinsauerkraut. Der feine Fisch harmoniert großartig mit dem würzig-fruchtigen Kraut.

Hühnchen auf Paprika-Kraut

Hühnchen auf Paprika-Kraut

Das Hühnchen auf Paprika-Kraut schmeckt sehr saftig - ein proteinhaltiges Rezept mit wenig Kalorien aus der ungarischen Küche.

User Kommentare