Sächsische Selleriesuppe

Gemüsesuppen sind etwas Feines, gesund und schnell gemacht. So wie das Rezept für die sächsische Selleriesuppe.

Sächsische Selleriesuppe

Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

Zutaten für 4 Portionen

300 g Knollensellerie
1 Stk Zwiebel
2 EL Butter
2 EL Mehl
1.5 l Fleischbrühe
1 Stk Eigelb
0.125 l Saure Sahne
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, gemahlen
1 EL Zitronensaft
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst den Sellerie schälen, waschen, etwas trocken tupfen und fein raspeln. Die Zwiebel abziehen und fein würfeln. Die Hälfte der Butter in einem weiten Topf erhitzen, den Sellerie und die Zwiebelwürfel darin anschwitzen.
  2. Das Gemüse mit dem Mehl bestäuben und sofort glatt rühren. Solange rühren, bis sich die Mehlschwitze vom Topfboden löst. Dann die Brühe dazu gießen und alles bei geringer Hitze 30 Minuten köcheln lassen.
  3. Danach den Topf vom Herd nehmen. Das Eigelb mit der Sahne und etwas von der Suppe verquirlen und in die Suppe rühren.
  4. Zuletzt die Sächsische Selleriesuppe mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und heiß servieren.

Tipps zum Rezept

Als Topping passen auf die Sächsische Selleriesuppe schnell gemachte Brot-Croutons. Etwas Butter in einer Pfanne zerlassen, kleingeschnittene Brotwürfel darin kross braten, salzen, pfeffern und auf die Suppe geben.

Ähnliche Rezepte

Sächsische Schnudendunker

Sächsische Schnudendunker

Ein einfacheres Rezept gibt es kaum und das Ergebnis sind herzhafte Schnudendunker aus dem Ofen, gemacht aus gekochten Kartoffeln vom Vortag.

Sächsisches Senffleisch

Sächsisches Senffleisch

Das sächsische Senffleisch lässt sich mit Rind- oder Schweinefleisch zubereiten. Aber in jedem Rezept sind Senf und Zwiebeln als Zutaten Pflicht.

Süß-saure Kartoffelstücke

Süß-saure Kartoffelstücke

Das Rezept ist typisch für die Region Sachsen. Die süß-sauren Kartoffelstücke sind ein leckeres Gericht, das auch ohne weitere Beilagen auskommt.

Erzgebirgischer Kaninchenbraten

Erzgebirgischer Kaninchenbraten

Der für die Region typische Erzgebirgische Kaninchenbraten lässt sich nach diesem Rezept einfach zubereiten. Die Marinierzeit beträgt 24 Stunden.

Sächsische Warmbiersuppe

Sächsische Warmbiersuppe

Das Rezept für die sächsische Warmbiersuppe stammt aus Großmutters Küche. Eine typische Sachsen-Suppe, in der sich Milch und Bier vereinen.

Omas Sauerbraten

Omas Sauerbraten

Omas Sauerbraten liegt zunächst zwei Tage lang in einer würzigen Marinade. Das Rezept kam bei Oma nur zu besonderen Anlässen auf den Tisch.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte