Sommerlicher Blumenkohlsalat

Im Rezept für den Sommerlichen Blumenkohlsalat steht der weiße Kohl im Vordergrund. Mit nur wenigen Zutaten wird er zu einer köstlichen Beilage.

Sommerlicher Blumenkohlsalat

Bewertung: Ø 4,5 (39 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1 kpf Blumenkohl
10 Stk Frühlingszwiebeln
1 Stk Kressebeet
3 EL Olivenöl

Zutaten für das Dressing

2 TL Senf, mittelscharf
12 EL Olivenöl
4 EL Balsamico, weiß
3 TL Ahornsirup
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst den Blumenkohl putzen, in kleine Röschen teilen und waschen. Den Strunk und alle groben Teile entsorgen.
  2. Danach reichlich Salzwasser in einem Topf zum Kochen bringen, die Blumenkohlröschen hineingeben und in etwa 5-6 Minuten bissfest kochen.
  3. Den fertig gegarten Blumenkohl in ein Sieb abgießen, abtropfen und auskühlen lassen.
  4. Währenddessen die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und den weißen und hellgrünen Teil in sehr feine Scheibchen schneiden. Das Kressebeet kurz unter kaltem Wasser abbrausen und abtropfen lassen.
  5. Für das Dressing den Senf mit dem Balsamico, dem Ahornsirup, Salz und Pfeffer verrühren und zuletzt das Olivenöl kräftig unterschlagen.
  6. Nun das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Frühlingszwiebeln darin 2 Minuten scharf anbraten. Die Blumenkohlröschen hinzufügen und alles weitere 2-3 Minuten braten.
  7. Den Pfanneninhalt auf eine große Platte oder Teller geben und das Dressing darüber verteilen.
  8. Zuletzt die Kresse mit einer Schere vom Beet schneiden, über dem Sommerlichen Blumenkohlsalat verteilen und genießen.

Tipps zum Rezept

Für diesen Salat sollte der Blumenkohl besonders frisch und knackig sein. Am besten einen Kohlkopf einkaufen, der von frischen, grünen Blättern umgeben, schön weiß und ohne Flecken ist.

Damit der Blumenkohl beim Garen weiß bleibt, ein großes Lorbeerblatt sowie zwei Zitronenscheiben zum Kochwasser geben. Das sorgt gleichzeitig dafür, dass der Kohlgeruch etwas gemildert wird.

Für das Dressing zuerst alle Zutaten - bis auf das Olivenöl - miteinander verquirlen, weil sie sich so besser auflösen und verbinden. Wird dann das Öl kräftig untergeschlagen, entsteht daraus eine sämige Konsistenz, die gut am Gemüse haftet.

Statt Gartenkresse können auch andere Microgreens verwendet werden. Die jungen, essbaren und sehr gesunden Keimpflanzen (beispielsweise Erbsen, Rettich, Grünkohl, Radieschen) lassen sich das ganze Jahr über auf der Fensterbank leicht heranzüchten.

Ähnliche Rezepte

Gebackener Blumenkohl

Gebackener Blumenkohl

Gebackener Blumenkohl ist eine vegane Alternative zum herkömmlichen Braten. Kross gebräunt passt er ideal zu Kartoffeln und Gemüse. Hier das Rezept!

Blumenkohlauflauf mit Ei

Blumenkohlauflauf mit Ei

Der leckere Blumenkohlauflauf mit Ei schmeckt prima, eignet sich als Beilage oder für zwei zum Sattessen. Mit diesem Rezept ist er schnell gemacht.

Blumenkohlbratlinge mit Käse

Blumenkohlbratlinge mit Käse

Berufstätige werden diese Blumenkohlbratlinge mit Käse lieben, denn das Putzen des Kohls entfällt. Damit ist dieses schnelle Rezept alltagstauglich.

Überbackener Blumenkohl

Überbackener Blumenkohl

Wenn überbackener Blumenkohl aus dem Ofen kommt, dann werden auch Gemüsemuffel neugierig. Das schafft dieses delikate Rezept.

Blumenkohl in Käsesauce

Blumenkohl in Käsesauce

Dieses Rezept für Blumenkohl mit Käsesauce überzeugt mit seinem würzigen Geschmack und Gemüsefans werden davon begeistert sein.

Blumenkohl-Bratlinge

Blumenkohl-Bratlinge

Wer sich fragt, was aus Blumenkohl noch gezaubert werden kann, der sollte dieses Rezept für Blumenkohl-Bratlinge probieren.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte