Spaghetti Funghi

Das Rezept für die Spaghetti Funghi kann abwechslungsreich mit den Pilzen der jeweiligen Saison kreiert werden und jede Version schmeckt prima.

Spaghetti Funghi

Bewertung: Ø 4,6 (278 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

400 g Pilze (frisch, je nach Saison)
500 g Spaghetti
80 g Parmesan, frisch gerieben
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
1 Stk Muskatnuss, frisch gerieben
40 g Butter
3 Stk Knoblauchzehe
2 EL Zitronensaft, frisch gepresst
3 zw Petersilie, glatt
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zunächst die Pilze gründlich putzen und anschließend - je nach Größe - halbieren oder in Stücke schneiden.
  2. Dann den Knoblauch abziehen und sehr fein schneiden. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blättchen fein hacken.
  3. In einem Topf reichlich Wasser zum Kochen bringen, das Salz und die Spaghetti hinzufügen und die Nudeln etwa 8-10 Minuten (oder nach Packungsangabe) bissfest garen.
  4. Anschließend etwas Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und die Pilze darin etwa 5 Minuten lang scharf anbraten. Den Knoblauch unterrühren und kurz mitbraten.
  5. Nun die Pilze mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss würzen und weitere 5 Minuten bei mittlerer Hitze braten.
  6. Jetzt 2-3 EL Kochwasser abnehmen, die Spaghetti in ein Sieb abgießen und gut abtropfen lassen.
  7. Währenddessen die Butter, den Zitronensaft und den frisch geriebenen Parmesan zu den Pilzen geben und alles gut miteinander vermischen.
  8. Zuletzt die Nudeln mit dem abgenommenen Kochwasser zu den Pilzen geben. Alles erneut durchmischen, die Spaghetti Funghi auf vorgewärmten Tellern anrichten und vor dem Servieren mit der Petersilie bestreuen.

Tipps zum Rezept

Mit diesem Rezept lassen sich - je nach Angebot - Champignons, Kräuterseitlinge, Austernpilze, Steinpilze, Maronen, Schiitake oder Pfifferlinge zu einem herrlichen Pasta-Gericht verarbeiten.

Beim Einkauf die Pilze möglichst in Papiertüten verpacken und zuhause gleich nebeneinander auf einer Lage Küchenpapier ausbreiten, damit sie schön trocken bleiben.

Die Pilze vor der Weiterverarbeitung nicht waschen, weil sie sich sonst wie kleine Schwämme mit Wasser vollsaugen und an Aroma verlieren.

Zum Putzen eignen sich ein weicher Pinsel, etwas Küchenpapier und ein kleines, scharfes Messer. Damit können Erde, Sand, Blattreste und Tannennadeln entfernt werden. Die Stiele kürzen oder - je nach Beschaffenheit, wie beispielsweise bei Shiitake - ganz entfernen. Am mühsamsten sind Pfifferlinge zu putzen, aber es lohnt sich.

Ähnliche Rezepte

Spaghetti mit grünen Bohnen

Spaghetti mit grünen Bohnen

Ein leckeres und sättigendes Gericht kommt mit dem Rezept für Spaghetti mit grünen Bohnen auf den Teller. Da werden selbst die Italiener neidisch.

Spaghetti Vongole

Spaghetti Vongole

Spaghetti Vongole sind eine wunderbare Sommer-Pasta, die nach diesem Rezept einfach zuzubereiten ist. Wichtigste Zutat sind frische Venusmuscheln.

Spaghetti Marinara

Spaghetti Marinara

Bei den Spaghetti Marinara spielen Meeresfrüchte eine wichtige Rolle. Gern werden für das beliebte Gericht Miesmuscheln aus der Dose genommen.

Spaghetti frutti di mare

Spaghetti frutti di mare

Spaghetti frutti di mare ist die Sommer-Pasta schlechthin. Das traditionelle Rezept zeigt die einfache Zubereitung und wie Italien kocht.

Spaghetti ai Frutti di Mare

Spaghetti ai Frutti di Mare

Zu den Klassikern der italienischen Gerichte mit Meeresfrüchten gehören die schnell zubereiteten Spaghetti ai Frutti di Mare mit Garnelen.

Spaghetti mit grüner Sauce

Spaghetti mit grüner Sauce

Dieses Rezept für Spaghetti mit grüner Sauce ist ein wahrer Gaumenschmaus und zudem auch noch sehr preiswert, schnell gemacht und gesund.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte