Vegetarische Ernährung

Die vegetarische Ernährung bezeichnet den Verzicht auf Erzeugnisse vom toten Tier wie Fleisch oder Fisch. Lebensmittel, die vom lebenden Tier stammen, wie Eier, Milch und Honig, dürfen aber bei den meisten Vegetariern auf dem Speiseplan stehen.

Die Gründe für eine vegetarische Ernährung, ohne Fisch und Fleisch, können vielfältig sein.Die Gründe für eine vegetarische Ernährung, ohne Fisch und Fleisch, können vielfältig sein. (Foto by: VitalikRadko / Depositphotos)

Meist sind ethische Gründe für die Entscheidung verantwortlich, auf Produkte von toten Tieren zu verzichten. Andere Menschen entscheiden sich aber auch aus gesundheitlichen Gründen für eine Reduktion des Speiseplans um tierische Erzeugnisse.

Bei den meisten Vegetariern gehört zur Entscheidung aber nicht nur der Verzicht auf Fisch und Fleisch sondern im Allgemeinen auch eine gesündere und bewusstere Ernährung. Gemüse und Kohlenhydrate aller Art können in Kombination mit Milchprodukten tolle Mahlzeiten zaubern, die das Fleisch einfach vergessen lassen.

Das Konzept der vegetarischen Ernährung

Wie der Begriff Vegetarismus mit dem Wortstamm „vegetable“ aus dem Englischen für „Gemüse“ schon erahnen lässt, geht es bei der vegetarischen Ernährung vor allem um den Verzehr von pflanzlichen Lebensmitteln.

Diese stehen im Zentrum der Ernährung und können je nach Art des Vegetarismus durch tierische Produkte ergänzt werden.

Bei einer vegetarischen Ernährung stehen frisches Obst und Gemüse im Vordergrund.Bei einer vegetarischen Ernährung stehen frisches Obst und Gemüse im Vordergrund. (Foto by: cookelma / Depositphotos)

Hierzulande am weitesten verbreitet ist die ovo-lacto-vegetarische Kost, wo neben pflanzlichen Lebensmitteln auch Eier und Milchprodukte auf den Tisch kommen.

Bei der lacto-vegetarischen Kost wird zusätzlich auf die Eier verzichtet.

Ebenfalls häufig trifft man auf Pescetarier – Menschen, die sich fleischlos ernähren, aber Fisch essen.

Die Ernährung im Alltag

Es ist nicht damit getan, einfach von heute auf morgen auf Fleisch zu verzichten, die Ernährung aber sonst unverändert zu belassen. Denn so wird aus der bis dahin vielleicht gesunden Mischkost eine um das Eiweiß reduzierte Mischkost.

Das fehlende tierische Eiweiß muss also bewusst durch pflanzliche Proteinquellen ersetzt werden. Besonders gut eignen sich dafür Hülsenfrüchte wie Erbsen, Linsen oder Bohnen. Sie enthalten auch einen relativ hohen Eisengehalt. Damit lässt sich dem bei Vegetariern häufiger vorkommenden Eisenmangel vorbeugen. Um das pflanzliche Eisen besser aufnehmen zu können, sollte gleichzeitig mit dem Eisen auch Vitamin C verzehrt werden, weil dann die Eisenaufnahme gesteigert wird.

Vegetarier müssen auf pflanzliche Proteinquellen setzen, um einen Eiweißmangel vorzubeugen.Vegetarier müssen auf pflanzliche Proteinquellen setzen, um einen Eiweißmangel vorzubeugen. (Foto by: elenathewise / Depositphotos)

Vegetarisch ernähren – für jeden geeignet?

Studien belegen, dass eine ausgewogene und abwechslungsreiche vegetarische Ernährung sehr gesund ist und aktiv genutzt werden kann, um Stoffwechselerkrankungen wie überhöhte Blutzucker- oder Blutfettwerte zu behandeln. Auch Krankheiten wie Gicht lassen sich durch einen bewussten Verzicht auf Fleisch und Fisch wirksam beeinflussen.

Wichtig bei der Entscheidung für die vegetarische Ernährung ist aber, dass der Speiseplan nicht einfach nur um Fisch und Fleisch oder gar Eier und Milchprodukte reduziert wird, sondern zugleich ein guter pflanzlicher Ausgleich geschaffen wird.


Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

Das könnte Sie auch interessieren

Makrobiotik

Makrobiotik

Die fernöstliche Ernährungsweise setzt auf ein Gleichgewicht zwischen Yin und Yang im ganzen Leben und auch in der Ernährung.

weiterlesen...
Ayurveda

Ayurveda

Ayurveda – die Wissenschaft vom langen Leben – ist die traditionelle indische Heilkunst und legt besonderen Wert auf das innere Gleichgewicht des Menschen.

weiterlesen...
Vegane Ernährung

Vegane Ernährung

Viele Veganer verzichten nicht nur vollständig auf tierische Lebensmittel sondern auch auf andere Produkte tierischen Ursprungs wie Leder oder Wolle.

weiterlesen...

User Kommentare